Sie ist wie eine späte Rose

von Willi Grigor
Mitglied

Sie ist, weiß Gott, schon aus den Jahren,
wo man sagt: "Sie ist noch jung."
Doch ihr Tun und ihr Gebaren
demonstrieren ihren Schwung.

Auch sie wird älter, keine Frage.
Auf ihre Art: Man merkt es nicht.
Jahre sind ihr keine Plage,
auch nicht die Falten im Gesicht.

Sie läuft mit ihrem Einkaufswagen,
mit Trippelschritten und kauft ein.
Und fragt man: "Soll ich helfen, tragen?"
sagt sie lächelnd: "Nicht nötig, nein."

Sie wohnt allein in ihrer Wohnung,
liebt das Lesen und auch Besuch.
Und wenn man kommt, ahnt man Belohnung,
durch Apfeltortenzimtgeruch.

Beim Unterhalten und Erzählen
sie besonders imponiert,
weil selten ihr die Worte fehlen,
sie den Faden nie verliert.

Sie ist wie eine späte Rose,
fast ohne Zeichen, dass sie welkt.
So wie eine Herbstzeitlose
sie im Herbst in Blüten schwelgt.

Sie ist für uns ein Phänomen,
freundlich, klug, gut anzusehn.
Eine Frau, die sich was traut,
auf die man im Vorbeigehn schaut.

Kein Wunder, dass man sich da wundert:
"Wird sie wirklich *morgen hundert?"

© Willi Grigor, 2016
Aus dem Leben

*"morgen" ist am 4. Dezember 2016

Unsere liebe Freundin Anna-Märta in ihren jüngeren Jahren (90)
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

04. Dez 2016

Hast Du gut ausgedrückt, Alfred.
Ja, solche Menschen sind selten, doch es gibt sie. Meine Frau und ich haben das Glück, diese junggebliebene, alte Dame "Freundin" nennen zu dürfen.

Ich wünsche Dir einen ruhigen 2. Advent

Willi

marie mehrfeld
04. Dez 2016

Du beschreibst auf liebevolle Weise eine unglaubliche Frau - so lebendig - und heute wird sie hundert!
Ich gratuliere ihr "im Geiste" auch. Sie hat diese schöne Würdigung verdient.
LG Marie

04. Dez 2016

Danke Marie, freut mich sehr!

Gestern war "offenes Haus" bei Anna-Märta, sie ist eine liebe Freundin von uns. Die fünf Stunden - bei ständig wechselnden Gästen - steckte sie locker weg. Anschließend ging sie, zusammen mit ihrer Familie, zu Fuß den nicht allzu langen Weg zu ihrer Wohnung.
Ich werde ihr Deine Gratulation weiterreichen, und sie wird sich überschwänglich freuen.

Herzliche Adventgrüße
Willi

Neuen Kommentar schreiben