Zeit-Not

von Robert K. Staege
Mitglied

Wenn es erst einmal zu spät ist,
verliert die Zeit alle Zärtlichkeit
und verhärtet zusehends.

Man rennt ihr zwar
federnden Schrittes
hinterher, gerät aber
letztlich doch nur
an den Rand
abgestorbener Phantasie,
in deren Abgründe
Gedanken stürzen und
Gefühle schwarz einbluten.

Geschrieben am 4. Februar 2019

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare