Im steten Fluss

von Monika Laakes
Mitglied

Hab nur keinen Verdruss,
alles ist im steten Fluss
des weichen, harten Lebens.
Scheint alles nur vergebens?

Beim Blick ins and're Tun,
lässt diese fremde Energie
das eig'ne Schaffen ruh'n?
Blockiert sie gar die Phantasie?

Da putzt ein lähmender Gesell
das frohe Denken einfach fort.
Wie nur gelangt dies Ungetüm
zu dem geheimen inn'ren Ort?

Dann, unverhofft lacht es mich aus,
so nervzerreißend frech und frei,
so dass es mich gehörig graust
vor dieser kecken Pöbelei.

So hat es mich total ertappt
auf meinem linken Fuß.
Da ist es wahrlich sehr begabt,
mit dunklem Grübeln mach ich Schluss.

Jetzt bin ich dankbar für den Tritt,
der mir die richt'ge Spur gezeigt.
Schau einmal noch zum Störenfried,
bin ihm inzwischen zugeneigt.

Nun denn - nur keinen Verdruss,
alles ist im steten Fluss
des weichen, harten Lebens.
Also denk ich froh, nichts war vergebens!

5. November 2017

Interne Verweise

Mehr von Monika Laakes online lesen

Kommentare

05. Nov 2017

Wie gut, liebe Monika, dass es ab und an solche "Ungetüme" gibt, die uns aus dunklen Gedanken reißen. Mir gefällt dein Gedicht sehr gut. Ich kann deine Zeilen total nachvollziehen; es ist erstklassig formuliert und trotzdem für jedermann verständlich. Ich habe es mir kopiert in meinen Ordner, darin die schönsten Gedichte auf LiteratPro enthalten sind. Vielen Dank dafür.

Liebe Grüße zu dir und Khalessi,
Annelie

06. Nov 2017

Liebe Annelie, das rührt mich sehr, dass Dir der Text gefällt. Und dass Du ihn in Deinen "schönsten Gedichte" Ordner gegeben hast - wow! - versüßt mir den +2° C kalten Morgen. Lieben Dank! Frohsinn schützt ja auch vor Erkältungen, die sich momentan gerne ausbreiten. Liebe Annelie, nochmals danke.

Liebe Grüße,
Monika + Khalessi

05. Nov 2017

"Dankbar für den Tritt" der den Moment den Tag, das Leben retten kann ....
Nichts war (ist) vergebens. Schöne Zeilen, die ich sehr gerne las.

Liebe Grüße
Soléa

06. Nov 2017

Liebe Solea, auch für Deine Einfühlungsgabe ein starkes MERCI! Deine Zeilen machen froh.

Liebe Grüße,
Monika

05. Nov 2017

Manch ein Störenfried, er-scheint
Nicht so störend - wie gemeint ...
(Ein Ungetüm, mit festem Tritt:
Ich hoffe, Krause kriegt's nicht mit ...)

LG Axel

06. Nov 2017

Lieber Axel,
Deine Dichtkunst hebt die Laune,
mit Humor hast Du es drauf,
dass ich immer wieder staune,
und ich fühle mich wohlauf.
DANKE!

Liebe Grüße,
Monika

06. Nov 2017

Ja,ja die kecken Pöbeleien,
die unverhofft uns lachen aus,
die kann ich einfach nicht verzeihen,
mir ist das einfach nur ein Graus !

Aber man muss sie schon verdauen können,
dann kann man auch im Schlaf gut pennen !

In diesem Sinne
schöne Grüße

Alfred

06. Nov 2017

Danke, lieber Alfred, für Dein Gedicht, das eine weitere Sicht des Themas zeigt. Und mir letztlich bestätigt, HUMOR ist die beste Lösung.

Liebe Grüße
Monika

08. Nov 2017

Wieder ein guter philosophischer Text von dir, liebe Monika,
der mich zum Nachdenken, Nachfühlen bringt und bereichert.
Danke dafür.

Liebe Grüße - Marie

09. Nov 2017

Wie schön, Deine Worte zu lesen, liebe Marie. Dafür bin ich sehr dankbar. Schon diese gegenseitigen gutartigen Inspirationen in diesem Forum empfinde ich als kostbar. Sozusagen als friedliche Oase.

Liebe Grüße,
Monika