Weil in Träumen Wirklichkeit...

von Yvonne Zoll
Mitglied

Nicht einmal immer dein gedacht
Acht gegeben mein Betracht
in dem Reich der schönen Träume
so spürst du nicht wie ich erwacht
als du im Traum nach Mitternacht
hast immer immer mein gedacht
im Mäandern lila Säume
und weil in Träumen Wirklichkeit
Im ganz gemeinen möglich scheint
fliegt dann ein KraH zurück zu dir
lacht auf golden Wangen sieh her
legt über Zwerge Bergtäler
wie es dunkel wird weil schmäler
wilder und heiter wir borgen
breiter vertreib mir den Morgen
denn keiner versteckt so im Meer
mein Sonnenlicht rings und umher
um des höchsten Bergs Zaubermacht
die fängt uns ein in ihrer Acht
da können wir wie wir nicht sind
wie dies nur im Wetter gelingt

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Yvonne Zoll online lesen