Wunschverflochtenes Verwildern

von Yvonne Zoll
Mitglied

Also auch was klaftertief Geschöpfe
wegt wie Diven ungelegen Kröpfe
Rege augenblickliches Geriesel
fortgeschwemmt wie Bachforellenkiesel

Nicht intrikat nie irreal bebildernd
Nur Wunschverflochtenes Verwildern
Jenseits sichtbar vor vermeinter Kimmung
Und so unverwechselbar im Ursprung

Umrankt von weidlich Unverflossenem
Still bis gedankenvoll Verschossenem
Im Fang genießen Sonnenstrahlen Halt
Ungeboren flüstert’s im Geigenwald

Im Ertrinken wie versunken fließen
Inbegriffen Flügelwellentiefen
Unsere umrankten Fuder trieben
Überineinander ab wie Liebe

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Yvonne Zoll online lesen

Kommentare

08. Sep 2018

Diven mit Kröpfen ...
Jetzt können sie Hoffnung schöpfen
Chirurgisches Messer ist nicht mehr "in",
Geriesel bringt mehr Gewinn.

Nicht verworren, nur verwildert
auf Wunsch: Luftspiegelung ... unbebildert;
gedankenvoll verschossen
flüstert es unverdrossen
im Wald der Geigen,
wenn ER und YVONNE, versunken,
sich ihre Liebe zeigen - wie trunken.

LG Annelie (bitte nicht meckern, es war schwierig genug)

08. Sep 2018

Danke - und Gott sei Dank. Jetzt kann ich mich beruhigt meiner Lektüre widmen.

LG Annelie

08. Sep 2018

Die ersten Verse waren - völlig recht - einfach unverständlich, ich hoffe, dass jetzt der Vergleich in Bezug auf die nichtigen, weil unwichtigen Gedanken über Kröpfe besser in die Köpfe dringt... - auch ich werde jetzt noch ein wenig mit Modick in Worpswede spazieren gehen - LG und eine gute Nacht Yvonne

08. Sep 2018

Danke, liebe Yvonne. Viel Spaß mit Modick in Worpswede und gute Nacht.

LG Annelie

08. Sep 2018

nun gut,
wer' s für
moderne Lyrik hält
H.C. Andersen
bin ja auch nur ein Kind
ulli

10. Sep 2018

Dann lass der Phantasie doch einfach mal den Lauf - da tun sich Wunderwelten auf...

LG Yvonne

09. Sep 2018

Diese Verse - sind einfach zauberhaft!

Für moderne Lyrik gar nicht blind
Bin ich liebend gerne Kind!

LG Mr Stevens

10. Sep 2018

Im Kindsein liegt manch Glück
und im Sehnen
offenbart sich Stück für Stück
Erinn'rung darin zu lehnen
ebenfalls ein Stück vom Glück ;)

LG und Danke Yvonne

10. Sep 2018

Im wunschverflochtenen Verwildern
das Zweifellose wär zu schildern...
LG Yvonne

09. Sep 2018

Ursprünglich!
Unverwechselbar Yvonne.
Und wie Annelie formuliert - kein Geriesel, sondern eben wahrhaftig: Die "umrankten Fuder trieben
Überineinander ab wie Liebe"!
Toll!
U.

10. Sep 2018

Herzlich sei auch dir gedankt, und Wahrhaftigkeit umrankt
von Bildern, das ist wohl immer Teil, das wollt ich schildern...

LG Yvonne

09. Sep 2018

Auch wenn ich nicht alles verstehe, so rufen Deine Verse immer wieder Bilder in mir hervor.

Alles Liebe, Susanna

10. Sep 2018

Vielen lieben Dank auch dir, liebe Susanna, nimm die Bilder zusammen und du erhältst die dahinter liegende Geschichte … LG Yvonne