Mensch, hör mir zu

von marie mehrfeld
Mitglied

Ein Baum bin ich, gehör zu dir, ich bin ein Segen auf deinen
Wegen, vom ersten Schrei hin bis zum letzten, bin ich dabei,
in meinen Ästen, Wurzeln, lebt Getier, fest steh’ ich hier und
bau dir Räume, brauchst mich zum Leben, will dir viel geben,

bin auch Papier, begleite dich, bis in die Träume, das Bett bin
ich, in dem du liegst, und auch der Bogen, den du biegst, bin
deiner Wiege Holz, und wenn du stirbst, bin ich dein letztes
Haus, ich bin dein Stolz, und halte fest, das Wasser und den

Boden, der dich nährt, und auch der Vogel baut sein Nest in
mir, bin heiß begehrt, hab mich bewährt, der Schatten bin ich,
der dich schützt vor Regen, Sturm, vor Frost und Schnee, vor
Donner, Blitz, der Balken, der dich stützt bin ich, der dich

bewahrt vor Feinden, vor Gefahr, er ist aus mir gemacht, dein
Freund bin ich, so nimm es wahr, ich halte Wacht, auch in der
Nacht, du atmest, brauchst mich, und ich dich, für deiner Liebe
Lauf, pass auf mich auf, ich will dir geben und bin dein Leben,

ich bin Gedichte, die du denkst, diene dem Schöpfer, der uns lenkt
auf Erden, ganz ohne mich kannst du nichts sein, noch werden, vom
Anfang bis zum Ende stütze ich Wände, steh ich dir bei, erhalte
mich, bedenk’ die Erben, denn ohne mich - bleibt dir nur Sterben.

Die 1000-jährige Eiche Bad Blumau steht in der österreichischen Steiermark in dem Ort Bad Blumau. Nach Expertenmeinung ist sie die älteste Eiche der Welt, zumindest aber von Europa. Ihr Alter wird auf über 1.200 Jahre geschätzt. Sie wird bereits in einem Dokument aus dem Jahre 990 erwähnt. Vermutlich ist sie also sogar noch älter. Der Durchmesser der Krone wird mit 50 Metern angegeben. Die circa 30 Meter hohe Eiche hat einen Stammumfang von etwa 8,75 Metern, sind sieben Erwachsene sind nötig, um sie zu umarmen.

Quelle: Fotos kostenlos

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 9,50

Interne Verweise

Kommentare

11. Jan 2018

Ein Meister bist du im Verseschmieden,
gewitzt sind sie und alle verschieden,
kein Wunder, denn du teilst dein Zuhause
ja auch mit dieser verschmitzten Frau Krause …

Mit Dank und Gruß - Marie

09. Jan 2018

DIE Eiche kriegt wohl niemand "klein",
das müsste schon ein Giganotosaurus sein.
Dank für die Informationen und für Dein Gedicht:
Das hört sich gut an so erzählt - aus Deiner Sicht.

Liebe Grüße,
Annelie

09. Jan 2018

Meine liebste Eiche ist 650 Jahre alt und steht in der Rhön. Einmal jährlich besuche, umrunde ich sie, rede mit ihr. Sie hat viel zu erzählen. Begegnungen mit nicht nur uralten Bäumen beeindrucken mich oft mehr als mit – so manchen – Menschen.
Danke für deine Sicht - auf mein Gedicht ...

Liebe Grüße - Marie

09. Jan 2018

Eine Ode an die Bäume
ohne die alleine
kein Leben hier entstünde
Egal ob Eiche, Buche, Fichte
im Mischwald Schönheit neben Schlichte
und gerade solches brauchen wir
woran in unikaler Weise hier
wie immer
dein Gedicht
erinnert

LG Yvonne

09. Jan 2018

Die stummen Zeugen der Zeit, unter ihnen es sich so gut träumen lässt ... beim Anblick ins Geäst.
Das Bild ist sehr imposant liebe Marie und deine Info beeindruckend. So einen Baum möchte ich mal live sehen.

Herzliche Grüße in deinen Abend
Soléa

10. Jan 2018

Leider steht er in schwer erreichbarer Ferne, es gibt aber auch wunderbare alte Baumwesen mitten in Deutschland, außerdem hat es jeder Baum verdient, bedichtet zu werden ...

Herzliche Grüße und danke -
Marie

19. Jan 2018

Ein wunderbarer Lobgesang auf 'Freund' Baum. Was wären wir ohne unsere 'besten' Freunde. Danke!

LG Monika