Nur anders

Bild von Brigitta Wullenweber
Mitglied

Gefangen im Denken der Anderen
springe ich auf jeden Zug der vorüber fährt.
Mal hierhin. Mal dorthin. Kreuzundquer.
Echauffiert, erschöpft und durchgeschüttelt
treffe ich endlich dich auf einem der Bahnhöfe.
Fröhlich. In strahlender Zufriedenheit.
Du tanzt im eigenen Rhythmus.
Als ich mittanzen will schließt du den Kreis
und rätst mir, mir selbst einen zu malen.
Ins eigene Leben. So wie du.
Nur anders.

Buchempfehlung:

Mehr von Brigitta Wullenweber lesen

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

11. Aug 2016

Klasse! Ein Lobgesang auf die Freiheit. Die Möglichkeit den eigenen Weg zu finden durch einen hilfreichen Mentor. Das Gedicht gefällt mir.
LG Monika