Verborgene Schönheit

Bild von Ella Sander
Mitglied

Es ist, als ob der Tod um Einlass
bittet, als klopfe er gerade jetzt
verstärkt an unsre Tür, um seinen
Raum, den wir verschlossen ir(r) -

gendwann, wieder zu öffnen, neu
zu beleben, vom Rand zurück in
unsre Mitte. Dann offenbart sich
erst seine verborgene Schönheit.

10. April 2020

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

10. Apr 2020

Er ist und war
Ja immer da!
(Wobei man wohl ihn übersah ...)

LG Axel

10. Apr 2020

Wir glauben, wenn wir ihn nicht sehn,
Dann bleibt er aus, und kommt nicht mehr.
Und die Moral von der Geschicht,
Wir sehn nur Dunkel, nicht sein Licht.

Dankeschön lieber Axel. :)

Herzliche Grüße
Ella

11. Apr 2020

Dankeschön, lieber Olaf. :)

Herzliche Grüße
Ella

10. Apr 2020

"Er gehört zum Leben dazu" , wird gesagt und vielleicht kann sich dadurch erst eine andere Schönheit, die des Lebens und seiner Kostbarkeit, entfalten, so meine Gedanken zu Deinen sehr schönen Versen. Herzlich Grüsse - Ingeborg

11. Apr 2020

Deine Gedanken zum Gedicht gleichen meinen sehr. Vielen Dank für das Mitteilen, liebe Ingeborg. :)

Herzliche Grüße zu Dir
Ella

11. Apr 2020

Sich dessen erneut ins Bewusstsein rufen worauf es ankommen kann im Leben - in Zeiten wie diesen umso mehr! Deine Empfindungen sehr gut zum Ausdruck gebracht!

Liebe Grüße Uschi

16. Apr 2020

Vielen Dank, liebe Uschi.
Im Grunde genommen, ist der Tod in jedem Augenblick unseres Lebens als Möglichkeit vorhanden.
Morgens wach zu werden und die Dankbarkeit zu fühlen, am Leben zu sein und die Liebsten auch, gibt jedem Tag eine andere Qualität, die das Wesentliche im Auge behält. Da kann ich Dir nur zustimmen, liebe Uschi. :)

Alles Liebe
Ella

11. Apr 2020

Eine interessante Sicht auf den Tod - in nur Dir eigene gute Worte gefasst; Kompliment, liebe Ella ...

Liebe Grüße - Marie

16. Apr 2020

Dankeschön, liebe Marie.
Wird der Tod Teil des Bewusstseins, findet häufig ein Perspektivwechsel statt: Die Gedanken verändern sich von "ich muss" zu "ich darf". Welch Geschenk. :)

Alles Liebe
Ella

16. Apr 2020

Frohe Ostern Ella und sei lieb gegrüßt!
Soléa

16. Apr 2020

Herzlichen Dank, liebe Soléa.
Ich hoffe, dass auch Du schöne Ostertage verbringen konntest. :)

Alles Liebe
Ella

14. Apr 2020

Dem
Worauf
es ankommt
ins Angesicht
zu blicken -
Das
vermag nicht
jede(r)...

Aber du
hier in
poetischer Form.

LG

Yvonne

16. Apr 2020

Wie schade, liebe Yvonne.
Die Sicht auf das Leben wäre wahrscheinlich eine andere. :)

Vielen Dank und alles Liebe
Ella

17. Apr 2020

Wohl wahr!!! Gleichfalls alles erdenklich Liebe...( und hinzu in diesen Zeiten... Gesundheit..)
LG Yvonne

24. Apr 2020

Großartig, Ella! Vom Rand zurück in unsre
Mitte. Wie wunderbar formuliert. Übrigens
auch herzlichen Dank für Deine so netten
Worte (Kabouters). Das hat mich gefreut.

Grüße, bleib bitte unbedingt gesund,
Gherkin

24. Apr 2020

Hallo Gherkin,
Dein tolles Werk (Kabouters) finde ich bezaubernd.
Ich mag Sagengestalten und ihre spannenden Abenteuer sehr. Danke fürs Hochladen! Gerne davon mehr! :))

Vielen Dank auf für Deinen lieben Kommentar mein Gedicht betreffend .
Das Thema ist ja nicht unbedingt das einfachste, gerade jetzt erst recht nicht. Umso mehr freut mich Dein Zuspruch.. :-D

Herzliche Grüße zu Dir
Ella