nebelwolken nachtgedanken

von Ella Sander
Mitglied

nebelwolken nachtgedanken
mondgetriebne geistgestalten
seelenspiegel augenglanz
leergelaufner traumestanz

spitzgeschliffne steineshaufen
wanderstiefel wundgelaufen
augenränder rotgefunkel
lichtverlornes herzensdunkel

himmelsblasser sternentrost
festgewachsner lebensfrost
heißersehntes dornentot
rettungsanker morgenrot

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Sep 2018

Ist das stark, dein tolles Gedicht!
Dir ist wohl aufgefallen, wie mein "blaugeblümtesvogelei" der Aneinanderreihung deiner Worte glich, weil du "gefiel" (statt baumgefällt) angeklickt hast?

Liebe Ella, aber du bitte nicht:
"heißersehnter dornentot" -
denn was du kannst!!

Lieber Gruß und der Tag soll freundlich zu dir sein!
Uwe

13. Sep 2018

Ein Traum, ein düsterer, in wunderbaren Worten. Wie gut, dass das Morgenrot dem Dornentod zuvorkommt. Ein faszinierendes Gedicht.

Herzliche Grüße, Susanna

14. Sep 2018

Oh, mir ist gerade aufgefallen, dass ich Deinen Namen falsch geschrieben habe, liebe Susanna!
Es tut mir leid! Entschuldige bitte, ein Versehen das nicht wieder vorkommt!

Lieben Gruß,
Ella

13. Sep 2018

Du hast die richtigen Worte gefunden; sie ergeben ein lesenswertes Gedicht.

LIebe Grüße,
Annelie

13. Sep 2018

Lieber Uwe, liebe Susanne, lieber Axel, liebe Annelie, und alle "lesenswert" Drücker!

Mir fällt ein Stein vom Herzen!
Und ich bin sprachlos!

Vielen herzlichen Dank für die freundliche Aufnahme in diese Hallen!
Eigentlich bevorzuge ich die klassische Schreibweise, aber für dieses Gedicht, welches sich mit der beängstigenden und verworrenen Welt eines Alptraums beschäftigt, schien es mir unpassend.

Ich danke Euch allen von Herzen, insbesondere für die schönen Kommentare!
Sie ermutigen mich weiterzumachen :)

Herzliche Grüße,
Eure Neu-Mitschreiberin
Ella Sander

13. Sep 2018

Der Rhythmus und diese Wortschöpfungen führen mit innewohnender Kraft durch dieses bemerkenswerte Gedicht, liebe Ella, bis das Morgenrot als Rettungsanker erreicht ist. Herzlichst - Ingeborg

14. Sep 2018

Vielen lieben Dank, liebe Ingeborg!
Ich freue mich sehr, dass mein "Einstandsgedicht" Anklang findet :)
Dankeschön für den aussagekräftigen und schönen Kommentar!

Lieben Gruß,
Ella

14. Sep 2018

Wie gut, dass sich die Nebelwolken-Wachgedanken
der durchblitztgedankenvollen Alptraum-Nacht zum früherstehend Lidaufschlag dem Morgen sich errötend hingegeben, ihm anheimgefallen sind!

LG Yvonne

15. Sep 2018

Ja, wie gut, dass auf die Sonne Verlass ist :)

Liebe Yvonne,
vielen lieben Dank für den außergewöhnlichen und lyrischen Kommentar.
Ich habe mich sehr darüber gefreut :)

Lieben Gruß,
Ella