Überzeugung

von Uwe Röder
Mitglied

Der Mantel meiner
Überzeugung
hat geplatzte
Nähte.

Erst bei Regen ist
zu merken, der
war niemals
wasserdicht.

Und nach dem
Waschen bleiben
von ihm nur die
Knöpfe übrig.

Kaufe ich karierte
Socken, prüfe
ich nicht
kleinkariert,

doch Zukunft
gibt es
wohl
umsonst?

Alarmsirenen 
lächeln ob
der Zukunft 
aller Menschen.

Und?
Wir schaffen das:
Ihr schrilles
Glück.

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

13. Jan 2020

Hihi, lieber Alf, wir schaffen gar nicht alles. Nur alles beim Gegenunsselbst, beim Fürunsselbst haperts, hakts und fehlts.
Danke und LG
Uwe

11. Jan 2020

Wir werden alles besser schaffen!
(Weit besser sind heut schon die Waffen ...)

LG Axel

13. Jan 2020

Jaaa, mein Axel, herrlich humorvollr Antwort, "die Waffen sind ja schon besser geworden".
Positiv Sehen muss ohne Aussparung stattfinden.
Danke und LG
Uwe

11. Jan 2020

An das Göttliche glauben die , die es selber sind (Hölderlin).
HG Olaf

13. Jan 2020

Olaf, hihi, der Satz bleibt unwidersprochen.
Und an sich selbst kann nur ein Vollkommener glauben, ich glaube nicht an mich - zum Glück.
(Aber zunehmend mehr an deine erfreuenden Antworten und Gedichte!)
Danke und LG
Uwe

11. Jan 2020

Ein überzeugender Text mit Tiefgang als auch Weitblick, lieber Uwe. Herzliche Grüße schickt Dir Ingeborg

13. Jan 2020

Deine Zuschriften -
nein, DU fällst auf als eine Frau mit Tiefgang und Weitblick. Umso mehr freut mich dein Lob.
Danke und LG
Uwe

11. Jan 2020

Meine Mantel früher war so hart und kratzig, dass die Umstehenden Angst vor mir hatten.
Heute hüte ich mich vor Mänteln...
Ein wundervoller Text.
LG Britta

13. Jan 2020

Ha, liebe Britta, schön, dass du nun die kratzigsteifen Mäntel meidest, und nicht deine "Umstehenden".
Eine wundervolle Antwort, die deine.
Danke und LG
Uwe

12. Jan 2020

Ihr schrilles Glück:
bricht noch allen das Genick!

Liebe Grüße
Soléa

13. Jan 2020

"Der Sirenen schrilles Glück",
du greifst es auf...
Nach dem 2. Weltkrieg hatten es alle Betroffenen betroffen begriffen, das "Nie wieder!"
Danke und LG
Uwe

12. Jan 2020

Was zugeknöpft
Und kleinkariert
wird platzen

Im Angesicht

und reißen
in Strömen
Ungeklärter Zukunft...

LG Yvonne

13. Jan 2020

Hach, Yvonne, wie du deine Gedanken "mitreißend" auszudrücken vermagst, bringt mir immer das Herz wirklich spürbar zum Klopfen.
Danke und LG
Uwe

12. Jan 2020

Wie wahr; „erst bei Regen merkt man, der war niemals wasserdicht“ ... ein kluges, ein philosophisches Uwegedicht, danke dafür …

sehr liebe Grüße zu Dir -
Marie

13. Jan 2020

Liebste Marie,
dein Dank erzeugt den meinen,
den auf Tausend festen Beinen,
aber WIE!

Danke und LG
Uwe