essen ist ansichtssache

von Manfred Peringer
Mitglied

auf den tisch kommt heute mal eine dose thunfisch
im eigenen saft schlafen gelegt träumt er davon
weiter mit seinesgleichen tief auf und abzutauchen

schwarzes brot macht wangen rot ich tunke lieber
weißgesichtig einen zum dreieck geschnitten toast
ins olivenöl schwelge vom duft lauer toskanaluft

im glas schäumt naturtrüb eine mönchshofradler
von kohlesäure getrieben vermischt sich schäumend
vollbier mit zitronensaftfrische ich lass mirs munden

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

13. Mär 2019

Hallo Axel,
ein Bier ist die "halbe" Mahlzeit, Krause scheint das auch zu wissen. :)
LG
Manfred

13. Mär 2019

Mmm, da kriegt man appetit!
einfaches oft das beste ist! :)

Liebe Grüße
Ella

13. Mär 2019

Hallo Ella,
so kann man auch der Fastenzeit etwas abgewinnen. :)
Danke fürs "Mmm" und LG
Manfred

15. Mär 2019

Ich kann’s GUT nachvollziehen, Manfred, trotz „Thunfisch in Öl“ ; )

Liebe Grüße
Soléa

15. Mär 2019

Hallo Soléa,
danke fürs Nachvollziehen, auch wenn "Thunfisch in Öl" eher karg klingt, regt er trotzdem die Fantasie an sich mit dem was wir auf den Teller legen auseinander zu setzen.
LG
Manfred

15. Mär 2019

Genau, Manfred, daran habe ich auch gedacht …
https://www.literatpro.de/gedicht/051118/thunfisch-in-oel

LG
Soléa