Plötzlich Miro

von Monika Laakes
Mitglied

Plötzlich erlebe ich
meine Geburt &
plötzlich trete ich
ins Bild &
plötzlich öffnet sich
der Kosmos Leichtigkeit &
plötzlich bin ich
schwebendes Weiß &
plötzlich umtanzen mich
Gestirne und Sicheln &
plötzlich umarmt mich
der Atem Miros &
Blau, Rot, Steingrau
spielen mit Weiß
und ich bin
und ich bin
bin plötzlich das Bild.

Veröffentlicht / Quelle: 
1996, Mülheimer Jahrbuch S. 63, Portrait Mülheimer Lyrikerinnen, von Klaus-Peter Böttger.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jul 2019

Danke, lieber Axel.
Damals war ich
noch sehr romantisch.
Das ist nachträglich
doch träumerisch.

LG Monika

15. Jul 2019

Gestaunt hab ich - und gern gelesen,
bei mir wär's "Feininger" gewesen ...

LG an Monika
Marie

15. Jul 2019

Liebe Marie, habe mich durch Deinen anregenden Kommentar mit dem 'Kosmos Feininger' verbunden. Sehr interessant!
Video über YouTube: Lyonel Feininger Ausstellung, Vernissage in Ahrenshoop.
Feininger - auch Lehrer des Bauhaus-Stils, ist auf seine charismatische Art der Realität näher als Miro, der verträumte Schöpfer wundersamer Kreaturen. Der hat mich wohl bezaubert. All das ist 'Ex-' oder 'Im-'pressionistische Kunst, die auf ganz spezifische Weise unter die Haut geht. Kann Dich sehr gut verstehen! Danke Marie :-)

LG Monika

16. Jul 2019

Ja, Miro, Feininger und auch Laakes,
alle fein!
Obwohl, Miro ist manchmal schon auch ein bissel kompliziert, oder? ;-)
LG Uwe

18. Jul 2019

Ach, lieber Uwe,
da schau ich mit dem Herzen hin.
Das tut mir gut, erschließt den Sinn.

LG Monika :-)
& danke.

18. Jul 2019

Genau so ist es richtig, und deine Antwort freut mich.
LG Uwe