Sommersonnenwende

von Willi Grigor
Mitglied

Sommersonnenwende,
Anfang oder Ende?

Die Welt besteht aus Kreisen,
in sich geschlossnen G'raden,
aus abgeschossnen Pfeilen,
die nirgendwohin zielen
und unbeweglich eilen,
ein Schöpferwerk von vielen.

Sommersonnenwende,
ein Lauf hier nimmt sein Ende.

Ein neuer so beginnt,
der dann bei seinen Reisen
auf unsichtbaren Pfaden
getroffen wird von Pfeilen,
die von der Sonne sind,
nicht weiß, dass Zeit verrinnt.

© Willi Grigor, 2016
Jahreszeiten

Siehe auch
literatpro.de/gedicht/201216/wintersonnenwende

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise