Nun meldet sich Frau Lang zu Wort..

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Wenn sie darüber nachgedacht,
hat herzlich gar dabei gelacht,
die Zeilen, die Herr Kurz hier schrieb,
so manche im Gedächtnis blieb.

Denn Kurz, zwar kurzweilig mitnichten,
manch Weisheit selbst so zu verdichten,
gar überzeugt aus seiner Sicht,
vertieft dies hier wohl im Gedicht.

Frau Lang jedoch denkt drüber nach,
auch sie träumt oft und wie – ja ach,
doch preiszugeben fällt nicht ein,
ja nichteinmal in diesem Reim.

Doch überlegt sie – fällt nicht schwer,
gibt ihre Meinung hier nun her,
zu Kurz poetischen Ergüssen,
soll keinesfalls führ'n zu Verdrüssen!

So denkt Frau Lang ernsthaft daran,
wie Kurz zu schreiben dann und wann,
humorig kundzutun manch Zeile,
vertreibt ihr möglich Langeweile...

Wenn ab und zu mit viel Esprit,
greift dann zur Feder, reizt nun sie,
gewürzt humorvoll und charmant,
vielleicht so manchen Leser bannt!

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

16. Aug 2020

ICH schreib ja NUR SERIÖSE Sachen!
(Da gibt es wirklich nix zu lachen ...)

LG Axel

17. Aug 2020

Das ist doch klar denn wenns nicht wär,
käm wohl auf gleich die Krause her,
sie schwingt den Besen dann ganz heftig,
denn ihre Schläge sind recht kräftig!

Dankeschön und LG Uschi

17. Aug 2020

Hallo Uschi.

Da freut Herr Kurz sich ungemein!
Lass Kurz und Lang zusammen sein.
Schön wäre es wenn beide offen
sich necken hier, vielleicht auch zoffen.

Ich finde die Idee enorm
und komme gleich total in Form.
Herr Kurz braucht einen Gegenpart.
Es geht, bleibt der Humor gewahrt.

Nun wird Herr Kurz (und auch Frau Lang)
sich tummeln, vielleicht jahrelang.
Auf los geht's los Herr Kurz fängt an
Frau Lang die reagiert sodann.

Ich freue mich, liebe Uschi, das wird sicher ein Gaudi!!!

Mit einen besonderen Hoch der Lyrik und LG Horst

17. Aug 2020

Werter Kurz,

Humor der kommt niemals zu kurz,
denn käm abhanden - wärs mir schnurz
egal wer denn hier schreibt
und nicht viel wert als Zeitvertreib!

Doch wenn gekonnt jemand verdichtet,
so manches Wort brilliant geschlichtet,
so wärs mir recht ganz allgemein,
nicht schwer zu finden dann 'nen Reim.

Um zu antworten gebührlich,
dabei doch stets nur ganz manierlich,
es sei denn man wär schier konträr,
selbst da fiel es mir auch nicht schwer!

Als dann wertester Kurz - auf gedeihlich befruchtenden Austausch!
Mit einem Hoch der Lyrik zu Ihnen!
Ihre Lang

17. Aug 2020

Was den Herrn Kurz zunächst hier stört
dass ist die Anrede, Frau Lang.
Herr Kurz meint, dass es sich gehört
dass man ein "Du" stellt vorne an.

Per "Du" lässt es sich besser fetzen
und auch das Schmeicheln fällt so leicht
Wir wollen hier doch Highlights setzen
was zum Humor auch gut gereicht.

Ich bitte also uns zu Duzen
das Sie kann gleich die Pläte putzen.

Lg und ein Hoch der Lyrik
Hotte Kurz

17. Aug 2020

Frau Lang zum DU.....

Die Anrede ist immens wichtig,
das DU ist manchesmal zwar richtig,
so schnell jedoch gehts wieder nicht,
ja nicht einmal hier im Gedicht!

Wo kämen wir denn da blos hin,
wenn jeder hätte dies im Sinn,
mit Müllers, Mayers oder Schmidt
per Du zu sein - käm aus dem Tritt.

Doch will ich mich auch hier nicht zieren,
gibt nichts wofür müsst mich genieren,
ich werde es wohl überlegen,
vielleicht bekommt Kurz meinen Segen,

vom Sie zum Du, wir wollen sehen
doch kann dies nicht so schnelle gehen,
gemach, genach so kommt man weiter,
auch darüber denk ich stets heiter!

LG und ein Hoch der Lyrik
Ihre Angel a Lang

18. Aug 2020

Eine Nachricht im Gedicht. Traurig stimmt sie nun wirklich nicht.
HG Olaf

20. Aug 2020

Ach lieber Olaf,

wenn zwei Poeten sich gefunden,
geb's gerne zu, ganz unumwunden,
geht der Humor niemals verloren....

wenn sich Herr Kurz und Lang nun necken,
so manchen Text auch noch aushecken,
zu Allerlei, das fällt so ein -
vertextet hier in einem Reim ;-)))

HG Uschi