Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Weil Liebe ist die schönste aller Gaben...

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek

Gar manchmal fällt erneut mir ein
die Zeit ists die so schnell vergeht,
so schnell oft, dass man nicht versteht,
vorbei die Jahre, wenn allein...

Und selbst wenn einstmals kommt zutage,
frag ich warum es dazu kam,
wär es denn so immens infam,
wenn man sich stellt gar manche Frage...

nur wer wahrhaftig Liebe hat gekannt,
es blieb viel Kummer wohl dadurch gebannt,
ein jeder Tag der zählet nur im Haben...

vielleicht hat man so einiges benannt,
bestrebt zu sein und allseits anerkannt
doch ist nicht Lieb' die schönste aller Gaben?

© Uschi R. 8/2020
(Text/Bild)

Interne Verweise

Kommentare

27. Aug 2020

Die Zeit vergeht ja - ohnehin:
Da scheint es gut, sucht man nach Sinn ...

LG Axel

28. Aug 2020

Ja lieber Axel, dies ist wohl wahr
und all die Jahre wunderbar,
man wundert sich sodann,
gelegentlich wenn man besann,
wo ist sie hin, all diese Zeit
und freut wenn einem nichts gereut!

Herzlichen Dank mit lieben Grüßen zu Dir!
Uschi

27. Aug 2020

Ich bin auch immer wieder von
den Fotos begeistert, nicht nur
von den exzellenten Versen.

Vielen Dank, liebe Ursula

Gruß, Garf Mattatuck

28. Aug 2020

Ach lieber Mattatuck,

ich danke Dir sehr, da freue ich mich wirklich, wenn ich Euch auch bildlich erfreuen kann ist es doch ein weiteres Hobbie von mir ;-))
Wenn Du meine Verse dazu noch exzellent findest natürlich um so mehr!
Hatte ich doch diesesmal glatt vergessen, dass es ja auch eine Untergruppierung für Sonette hier gibt ;-)

Mit herzlich lieben Grüßen in Dein Wochenende!
Uschi

28. Aug 2020

Sicher Uschi,
wenn man nicht auch an ihr leiden würde ...
LG
Dirk

29. Aug 2020

Natürlich und es wäre nicht die Liebe, gäbe es in ihr nicht Höhen und Tiefen, ein stetes Auf und Ab - ich denke jedoch dies gehört dazu lieber Dirk!

LG Uschi

29. Aug 2020

Tief eingetaucht in die Zeilen,
vergisst man die Zeit
man möchte so gerne verweilen
voll Sehnsucht und schwindendem Leid

Wunderschöne Zeilen!!!

Mir kamen spontan diese Zeilen beim Lesen.

Ein "Hoch der Lyrik"
Horst

29. Aug 2020

Doch könnte einstmals es geschehen,
wenn Seelen selbst sich wiederfinden,
mag bis dahin auch Zeit vergehen
und Herzen aneinand sich binden....

Wer kann schon sagen was wird sein,
im Hier und Jetzt denkt man daran,
sein Glück dann leben, wär so fein -
doch Schicksal selbst, lenkt unsre Bahn....

Ich griff sie auf und fügt' nur an...

danke lieber Poetenfreund für Deine wunderbaren Zeilen!

Mit einem "Hoch der Lyrik" zu Dir!
Uschi