Reconnaissance

von Robert K. Staege
Mitglied

Ich kann in Deiner schönen Seele lesen,
dass Liebe füllet aus Dein Sein und Wesen,
erkenne froh: Du willst die Meine sein!

Du willst Dich zärtlich liebend zu mir neigen,
gibst mir Dein Innerstes, Dein Herz, zu eigen
willst tief Dich senken in die Seele mein.

Erkenne Küsse dort an Deinem Munde,
die mir versüßen sollen jede Stunde;
willst lassen mich nie mehr allein.

Ich seh‘, Du willst mir auch in bittern Tagen
des Leids die Lieb’ und Treue nie versagen;
Dein Lieben ist so hold und rein.

Ich kann in Deinem lieben Antlitz sehen
ein Sehnen, Bitten, fast ein innig Flehen:
Ach, Liebster, komm und sei ganz mein!

Drum will ich freud’gen Herzens Dir bekennen:
Du kannst mich immerdar Dein eigen nennen,
aus tiefster Seele bin und bleib’ ich Dein!

Geschrieben am 16. November 2018

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare

16. Nov 2018

Oh, wie schön!
Bin begeistert, lieber Robert :)

Liebe Grüße,
Ella

17. Nov 2018

Fühle mich gerade wie im (schönen) Märchen.

Liebe Grüße
Soléa