Der Denker und die 'holde Weiblichkeit' ...

von Ursula Rischanek
Mitglied

Der Denker.......

Ein nachdenklicher Denker dachte,
was für 'nen Sinn es denn noch mache,
nachzudenken immerzu,
fand oftmals dadurch keine Ruh’.

Um gedanklich zu verweilen,
brauchte er auch nicht zu eilen,
Einsicht zu erlangen gar,
ob Zusammenhänge klar.

Was ihm die Denkerstirn umkreist,
spät nachts noch, seinen Schlaf zerreißt,
zu fassen auch in schöne Reime,
klappt nicht bei ihm, erstickt im Keime!

So saß er da, mit wehem Kopf,
‘s war anzuseh’n dem armen Tropf,
oftmals sogar auch tagelang
und allen um ihn, ward so bang.

Gedanklich kreuz und quer verstrickt,
sich abzulenken glückt ihm nicht!
Er grübelt nicht zum Zeitvertreib,
was ist das nur - was hat dies Weib!?

Dennoch zog’s ihn in ihren Bann!
Warum's so war, geht kein’n ‘was an.
Und wie Odysseus er verfiel,
dem Zauber und Sirenenspiel.

Die Liebe, wird wohl keinem klar,
warum, weshalb, das ist schon wahr.
Zu hinterfragen aussichtslos,
diese Gefühle, gar so groß.

Umwölkten schon manch Denkerstirn
vernebelten auch sein Gehirn,
so saß er lang und dachte nach,
wobei er sich den Kopf zerbrach.

Und als der Morgen dann begann,
erkannte es der Denker dann:

Es ist was an den Frauen dran,
dem widersteht kein einz’ger Mann!

Ja selbst der Stärkste weit und breit,
ist machtlos gegen Weiblichkeit!

ANALOG DAZU KOMMT NATÜRLICH AUCH EIN TEXT ÜBER DIE DENKERIN - wie könnte es auch anders sein!

© Uschi R.
(Text/Bild)

Aus meiner Bilderreihe - 'Altered Reality'
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

18. Feb 2020

Hihi,
"...es ist was an den Frauen dran,
dem widersteht kein einz’ger Mann!
Ja selbst der Stärkste weit und breit,
ist machtlos gegen Weiblichkeit!"

Das unterschreibe ich, auch ohne notarielle Beglaubigung.
LG Uwe

18. Feb 2020

Gedanken geben - ob's alle wissen? -
nicht unbedingt ein "Alleswissen".
Das Wissen einer klugen Frau
geht über mein - ich weiß genau -
noch so gut durchdachtes Wissen.

Viele Grüße nach Wien schickt
Willi aus Schweden

18. Feb 2020

Auch Dir lieber Willi ein herzliches Dankeschön,

....wenn Denker und auch Denkerinnen,
des Nachts so manchen Reim ersinnen,
wer könnte sich dem wohl entziehen
und wollte gar der Lieb entfliehen!

In diesem Sinne
liebe Grüße von Wien nach Schweden,
vom waschechten Wienermädel Uschi

18. Feb 2020

Mit allerherzlichstem Dank lieber Uwe - diesen Vierzeiler könnte man eigentlich auch eigenständig stehen lassen, oder eben vielleicht noch erweitern, mal schauen ;-)))
LG Uschi