straucheibische blühen radiärsymmetrisch

von Manfred Peringer
Mitglied

der zweig über uns schwankt in der leichten
spätsommerbrise streckt sich nach licht wie
ein neugeborenes zum gesicht der mutter

der streifende blick wiegt sich mit gaukler
blumen die uns ihr innerstes offenbaren
als wären wir bienen vor dem hochzeitsflug

der park ist die wiese des lebens auf der wir
uns mit der erde kraft himmelwärts strecken
im kreis tanzend unter bäumen lustwandeln

Interne Verweise

Kommentare

17. Jul 2018

O Parks, darin wir so gerne lustwandeln ...
wir sollten sie ehren, statt mit Abfall
die Wege zu verschandeln.
O unter Bäumen erholsam wie bei Georges Seurat:
pointillistisch auf der Insel "La Grande Jatte",
darauf es Sonntagsnachmittags viele Menschen hat.

Beim Lesen Deines schönen Gedichts fiel mir das Gemälde von
Georges Seurat ein: Ein Sonntagnachmittag auf der Insel "La Grande Jatte".
Es fehlen leider die schönen Gauklerblumen.

Liebe Grüße,
Annelie

17. Jul 2018

Hallo Annelie,
ja in dem Georges Seurats Parkbild herrscht reges Treiben und strahlt trotzdem eine erhabene Ruhe aus.
Danke für den einfühlsamen Komm und den zarten Hinweis auf die Gauklerblumen. :)
LG
Manfred