Wing Chun*

von Soléa P.
Mitglied

Seine Blicke – ziehen sie aus
provokant dieses breite Grinsen
sie sträubt sich – will nur aus der Bahn
so ein Kerl macht die Frau nicht an.

Durch ihre Ablehnung wird er schärfer
fühlt sich noch herausgefordert
schließlich ist der Mann ein Mann
und baggert mit blöden Sprüchen sie an.

„Hi, Süße, wie wäre es denn mit uns beiden
sehe doch, du stehst auf mich
will dir nur meine Männlichkeit zeigen
stell dich nur nicht so an und ziere dich nicht.“

Er legt den Arm um ihre Schultern
ihr Leib wird strack und steif
„Verschwinde du perverser Spinner
sonst schlage ich dich kurz und klein!“

Wing Chun* – das verkannte Frauen-Kung Fu
Dieser Kung Fu-Stil wurde bekannt durch Bruce Lee. Dadurch wurde er beliebt vor allem bei Männern. Entwickelt wurde Wing Chun aber von einer buddhistischen Nonne. Sie wollte ein System entwickeln, mit dem sich auch körperlich schwache Menschen verteidigen können. Das gilt heute immer noch. Es geht um reine Selbstverteidigung. Quelle: Kampfsportarten-abc.de

Quelle: Pixapay
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Soléa P. online lesen

Kommentare

18. Feb 2018

Gut, wenn man sich wehren kann -
Dann schlägt Gewalt nicht in den Bann ...

LG Axel

18. Feb 2018

Ich übe oft, so gut ich kann -
Vor meinem Spiegel am Garderobenschrank ...

Liebe Grüße
Soléa

18. Feb 2018

Wing Chu find ich schön -
weil: Frau kann mit Wing Chu
auch nachts spazierengehn,
weil sie tagsüber keine Zeit oft hat,
dichten muss, schreiben und viel tippen,
denn auch Autorinnen möchten frische Luft mal - nippen(?)
und im nächtlichen Park auf der Wippe - wippen?

Liebe Grüße und einen angenehmen Sonntag, Annelie

18. Feb 2018

... treten kann ich richtig gut -
Auslöser dafür, sind Angst und Wut ...

Liebe Grüße in deinen Nachmittag
Soléa

Neuen Kommentar schreiben