Wälder und Wiesen

von Volker Harmgardt
Mitglied

Wälder und Wiesen -
Herbstaroma zieht durchs kalte Land,
erlaubt ist, was gefällt.

Volker Harmgardt

(C) VH - Der Goldsturm erobert den Herbst -
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Volker Harmgardt online lesen

Kommentare

19. Sep 2017

„Erlaubt ist, was gefällt“ - das lässt Goethe in seinem „Torquato Tasso“
den Tasso sagen, der vom goldenen Zeitalter schwärmt, als Menschen
und Tiere in vollkommener Freiheit zusammen lebten.
Passt gut in dein starkes Heiku, Volker!

Liebe Grüße - Marie

19. Sep 2017

Ein Haiku nach meinem Geschmack!
Natur
Eine konkrete Situation
Der Leser vollendet ihn durch eigene Assoziationen

LG
Willi

19. Sep 2017

Hallo Marie,
ich kenne nur den einen Ausspruch aus dem Schauspiel in fünf
Aufzügen (Torquato Tasso, italienischer Dichter, 1544-1595)
" Das Leben lehret jedem, was er sei. " (Antonio, II, 3) und
es gibt eine Reihe weiterer Zitate von Goethe, die herrlich sind.
Danke für Deinen Hinweis und netten Kommentar.
Gruß, Volker

20. Sep 2017

Grüß Dich Willi,
.......herbstkräftig die gedämpfte Welt
im warmen Golde fließt....!
Es sind diese wunderbaren Spätsommertage
mit den angekündigten Herbstboten, die solche
Verse entstehen lassen. Eduard Möricke hat
den Herbst sehr schön beschrieben: " Im Nebel
ruhet noch die Welt, noch träumen Wald und Wiesen...etc."
Genau jetzt, zwischen Sommer und Herbst beginnt eine
goldene Zeit, die Tage werden kürzer und kälter und das
Licht taucht in alle Farben....!
Danke für Deine Worte und genieße den Herbst,
sei einfach glücklich,
Volker

20. Sep 2017

Schön, das Bild vom "Sonnenkinde"
das sich golden wiegt im Winde.
Bald steht der Oktober vor der Tür
doch für diesen Haiku dank ich Dir.

Liebe Grüße
Ekki

PS: Was macht Deine versprochene Rezension meines Buches?

20. Sep 2017

Danke Ekkehard,
das freut mich.
Unerfreulich die Kunde von meinem mißratenen Text
zu Deinem Buch ! Den hatte ich in unserer LIT-Runde
vorgelesen und er wurde in der Luft zerrissen. So ist mein Mut
auf kleiner Flamme geschmolzen und ich habe alles vernichtet.
Jetzt sitze ich und grübel mir eine neue Beurteilung hervor.
Nicht einfach, jedoch geduldig und sparsamer !
Ich grüße Dich und wünsche gutes Gelingen
um Dein Erstling !!!
Volker

21. Sep 2017

Hallo Volker,
das tut mir so leid. Du schreibst und textest eigentlich so gut, dass man sich eine solch schlechte Resonanz eigentlich kaum vorstellen kann. Schade, ich hätte sie gerne gehört bzw. gelesen, doch wie sagte Reinhardt Cornelius-Hahn als mein Verleger so treffend: "Das Buch geht seinen Weg". Ja, tatsächlich sind seit dem Erscheinen am 6. August 2017 immerhin schon 10% der Erstauflage von 1200 Exemplaren weggegangen und dies ohne besondere Werbung, wenn man einmal von einem Zeitungsbericht im Südkurier sowie im Hochrheinanzeiger absieht. Natürlich sind bzw. waren darunter anfänglich auch viele Verwandte, Freunde und Bekannte von mir und das verflacht nun zusehends, so dass ich nun froh wäre, mittels Rezensionen, Gedichtswettbewerben usw. weiter mit meinem Buch im Gespräch zu bleiben. Ich bin ja Gott sei Dank nicht auf den Buchverkauf angewiesen, sondern habe mein festes Gehalt als Beamter des deutschen Staates (daher ja auch der Titel des Buches). Dir und Deiner Familie ein herzlicher Gruß aus dem wieder sonnig gewordenen Süden und vielleicht treffen wir uns nächstes Jahr in Leipzig zur Buchmesse?
Ekki

22. Sep 2017

Grüße Dich Ekki,
bin vom 12.-14.10.17 per Einladung eines Verlages auf der Frankfurter Buchmesse
dabei und werde mehrere Schriftsteller-Kolleginnen und -Kollegen treffen !
Das Angebot ist so vielfältig, dass ich einige Termine absagen musste.
Werde wohl die Stände bei Suhrkamp, rowohlt, luchterhand und Piper
und einigen Kleinverlagen besuchen.
Nächstes Jahr Leipzig habe ich auf dem Schirm.
Pardon noch einmal zu meinen trüben Nachrichten und
ich denke, Dein Buch wird auch so die Welt erobern !!!
LG Volker

ekki-walter@web.de
22. Sep 2017

Lieber Volker,
danke für deine Nachricht. Ja, ich kann sehr zufrieden sein mit der bisherigen Entwicklung. Ich bin ja nur ein kleines Lichtlein auf diesem Markt und habe jetzt schon so viel erlebt, dass ich nur staunen und danken kann. Es hat sich bereits jetzt gelohnt, natürlich nicht in finanzieller Hinsicht, aber ich bin ja nur ein Hobbydichter und hauptberuflich Zöllner.
Dich nächtes Jahr live zu erleben, wäre sehr schön. Werde mit meiner Frau im Holiday Inn Express in Leipzig- Güntersdorf (11km weg) logieren. Da kannst du gerne mal vorbei kommen. Nun einen guten Abend und einen tollen Aufenthalt in Frankfurt wünscht Dir Ekki

07. Okt 2017

Hallo Ekki,
schau`n wir mal !
Du bist aus Deiner Sicht ein "Hobbydichter", das sehe
ich anders, Du schreibst sehr professionell und in
höchst "dichtkunstmäßiger" Weise, dass einem
die Worte um die Ohren fliegen.
Ich mag das.
Und ich sage es wieder: DU bist ein großes Licht !!!
Herzliche Grüße in Deine Heimat,
Volker

07. Okt 2017

Lieber Volker!

Als ich diese Zeilen las, bekam ich ein paar Tränen in die Augen, so sehr hat mich diese Aussage von dir berührt. Bitte komm nach Leipzig nächstes Jahr und lass uns ein Treffen arrangieren. vielleicht können wir sogar Reinhardt Cornelius-Hahn und/oder Michael Trischan treffen, dass wäre doch super, oder? Ebenfalls herzliche Grüße an dich und deine Familie von Ekki