Revanche

von Soléa P.
Mitglied

Rauschend tobt der Blätterwald,
mit dicken Backen posaunt der Wind
schaurig seine Töne aus,
und die Giganten beugen sich,
fuchteln wild und unkontrolliert
mit ihren noch bekleideten Armen,
die bald kein einziges Blatt mehr tragen –
verzweifelt in der Luft herum,
wehren sich aus guten Grund –
die Erde will, nein muss, alles Laub haben …

… als Wolldecke für den verkühlten Boden,
fegt der Sturm die Bäume nackt –
damit er weiß, wo alle sind,
hat eilig der Herbst sie bunt gemalt –
dabei goldig die Sonne … schon müde, strahlt.
Nur die Nacht hat nichts davon –
doch das ist sie ja gewohnt.

Nun steht der Hain kahl geschoren,
nach langem Kampf ergab er sich.
Sein letzte Hemd ward ihm genommen,
auf eine Revanche, im Frühjahr, er setzt …

Bild: Pixapay, verändert.
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

19. Sep 2018

Dankeschön!

LG
Soléa

18. Sep 2018

Dein Gedicht fand ich sehr fein!
(Doch kahl ist nicht der Hain allein ...)

LG Axel

19. Sep 2018

Ja, auf manchem Schopf siehts auch dürftig aus –
wie ein wenig bei dir, das liegt an der Krause im Haus …

Liebe Grüße
Soléa

19. Sep 2018

Wohl weil ich einen HELM trage -
Bei DEM Geschlage keine Frage ...

LG Axel

18. Sep 2018

Was wohl die vielen Blätter träumen - nach ihrem allerletzten Aufbäumen ...
Sie träumen sich wohl zurück an ihren Baum - wird sein ihr allerletzter Traum.
Deine schöne Ode an die Blätter
ist fabelhaft ... wie heut bei uns das Wetter.

Liebe Grüße,
Annelie

19. Sep 2018

Die Blätter haben es wirklich nicht leicht,
mit einem Wind, der bald um sie peitscht.
Bei mir da war's heute noch schön und warm
hielt den Sommer ganz fest im Arm …

Sonnige und liebe Grüße zu dir
Soléa

18. Sep 2018

Da ist Bewegung in Deinem Gedicht. Temporeich, das wird ein kurzer Herbst.

Liebe Grüße, Susanna

19. Sep 2018

… wenn das Wetter so bleibt, liebe Susanna, dann ja!

Einen schönen Abend und liebe Grüße
Soléa

18. Sep 2018

Grad' spür ich den Sommer noch im Gesicht -
doch auf auf den Herbststurm freue ich mich ...

liebe Spätsommergrüße - Marie

19. Sep 2018

Ich mich auch, das kannst du mir glauben,
dann zieht es mich noch mehr, als jetzt, nach draußen …

Viele liebe Grüße
Soléa

19. Sep 2018

Hat Poesie und Witz zugleich,
ist wie der Herbst so reich.

LG Uwe

19. Sep 2018

Ja der Herbst mit seiner Fülle –
und seiner ganz besonderen Idylle …

LG
Soléa