Publikumsbeschimpfung

von Annelie Kelch
Mitglied

O ihr Sonntage!
O Bratenmentalität!
O ihr verfluchten Saumägen!
Tortenfledderer!
Korinthenkacker!
Nur lustig und frustig
hinein- und hinausgespachtelt -
aber bitte mit Sahne und viel Gefühl!
Langt tüchtig zu, Hermine, Karl-August;
der Appetit kommt beim Essen.

Was schert uns die Angst,
die im Schlachthof quieckt.
„Schnauze!, ihr Schweine“,
brüllt der Treiber,
„es geht in den Himmel!“

Nachsatz:
Kaum zu glauben: im Land
der Dichter und Denker
fressen Gaffer und Stänker
am Timmendorfer Strand
während des Großbrands
in einer Disco den Feuerwehrleuten
die bereitgestellten Brötchen weg.

s.bitte hierzu auch Alf Glockners "Komische Wirklichkeiten" (die Wahl des Bundespräsidenten). Ja, wir sollten das 'Schwein' mehr schätzen.

Interne Verweise

Kommentare

18. Nov 2016

Der Mensch ist schließlich ja kein Schwein!
(DIE sind sozial - schlau obendrein ...)

LG Axel

18. Nov 2016

Wie Krause - auch ein 'kleines' Schwein.
Schlau und gewitzt und 'macht nicht rein'.

LG Annelie

18. Nov 2016

Habe mal ein Jahr neben einem Schlachthof gewohnt und miterlebt, wie die Tiertransporte da ankamen. Ich bin kein Vegetarier, aber wie sollten diese Tiere, die uns genetisch so nahe stehen, sehr viel mehr achten. LG! Jürgen

19. Nov 2016

Danke, Jürgen. Früher ging es den Tieren auf den Bauernhöfen viel besser. Ich habe meine Ferien als Kind oft auf einem Gutshof verbracht. Dort hatte man die Tiere richtig lieb: Hühner, Schweine (die sich draußen noch richtig frei fühlen und suhlen konnten) und Rinder wurden mit eigenen Namen "angesprochen", und die Gänse hatten großen Respekt vor dem Hofhund. Eine Idylle, wie es sie heute leider nicht mehr gibt.

LG Annelie

19. Nov 2016

Wäre Dein Text nicht inhaltlich so traurig ...
mein Igelauffangs-Stations- und Veganer-Herz würde sich darüber mächtig freuen!!
Bravo! Sehr mutig! Meine Anerkennung!
Eine gute Nacht vom Alfred

19. Nov 2016

Danke, Alfred. Das hätte ich ja nun nicht gedacht, dass du sogar Veganer bist. Bewundernswert! Ganz soweit habe ich es leider noch nicht gebracht, esse hin und wieder Käse und trinke ab und an Milch.

Liebe Grüße
Annelie

19. Nov 2016

Wie armselig wir doch sind.
Verschlossene Herzen - Schlüssel verloren ?

Meine Anerkennung für deine Worte !
Es braucht wohl mehr von den Dichtern und Denkern...

Gutenmorgengruss
Eva

19. Nov 2016

Danke Eva. Ein wunderschönes Wochenende wünsche ich dir.

Liebe Grüße
Annelie

19. Nov 2016

Hallo Annelie, ich hab Alf Glockners Beitrag als Verweis eingebaut. Unter Verweise / Weblinks kannst Du schauen, wie das geht (steht ja nun einer drinnen), falls Du selbst mal auf andere Beiträge (oder Webseiten) verweisen möchtest. Viele Grüße

19. Nov 2016

Danke dir ganz herzlich. Hoffe, dass ich das beim nächsten Mal selbst hinbekomme. Ach, jetzt kann ich mir schon denken, wo diese Rubrik zu finden ist - ein klitzekleiner Geistesblitz.

LG Annelie.

19. Nov 2016

Hervorragend! Ach, würde der Text auch die Richtigen erreichen, vielleicht könnte er deren Herzen erweichen.
Ich mag Schweine sehr - 'nicht essen'!
LG Monika

19. Nov 2016

Hallo, liebe Monika,

ich glaube, dass man mit Texten "lediglich" zum Nachdenken anregen kann. Wenn man zum "Tiere essen" erzogen wurde, steht einem wohl eine (meist lange) Entwicklung bevor, ehe man vegan oder vegetarisch lebt - oder man hat ein Erlebnis, das einen dahinführt. Ich mochte zum Beispiel früher sehr gerne Fisch, und meine Mutter konnte auch noch hervorragend kochen. Nachdem ich einen sehr speziellen Film über Fischfang sah, habe ich von heute auf morgen aufgehört, Fische zu essen.

Liebe Grüße
Annelie

19. Nov 2016

Hallo Alfred,
entschuldige, aber ich verstehe deinen Kommentar nicht ganz. Bist du nun Veganer oder Vegetarier? Und nur deshalb, weil du dich von Rindviechern unterscheiden willst? Das sind doch auch Veganer!? Oder willst du dich von den Menschen unterscheiden, die noch viel größere Rindviecher als die Rindviecher sind. Schweine sind eh keine Rindviecher. Oder bist du Veganer bzw. Vegetarier, weil dir die Tiere, Hühner, Schweine und Rindviecher leid tun - wie mir, weil die so sehr gequält werden: Schweinehochhaus, Käfige = Notunterkünfte für Hühner etc.?

Liebe Grüße
Annelie

19. Nov 2016

Marzipanschweine
das sind die, die ich gerne esse.
Meine Tochter ist Vegetarierin aus Überzeugung, weil ihretwegen kein Tier sterben soll, zudem (erst später) mit einem Vegetarier verheiratet.
Ich bin zwar keiner, komme aber dennoch ohne Verzicht wochenlang ohne Fleisch oder Wurst aus. Es gibt so tolle Gerichte ohne! Und habt ihr schon mal Räuchertofu probiert? Ihr braucht nie wieder Speck!
Tierschutz sogar ohne Ideologie.
Dein Text ist und hat Klasse!
N.B.: Querverweise auf passende Texte anderer Autoren finde ich Spitze!

20. Nov 2016

Danke, lieber Alfred, für deinen Kommentar und das Lob.
Räuchertofu esse ich fast regelmäßig, von Rossmann - preiswert und schmackhaft.
Ja, es gibt tolle vegetarische Gerichte.
Marzipanschweine sind total lecker, machen leider dick.

LG Annelie

13. Feb 2017

Der Vegetaner hilft den Tieren !
Er gehört zu den Menschen, der es ablehnt Tiere zu schlachten
und ihnen sogar das Futter wegisst!

13. Feb 2017

Ja, Alfred - und ich schäme mich manchmal, dass ich wieder Milch trinke, den Kälbchen die Milch wegtrinke und die arme Kuh wegen mir leiden muss. Ich werde es mir bald wieder abgewöhnen - das Milchtrinken.

LG Annelie