Bedrohung

von Soléa P.
Mitglied

Durch die Lüfte schwirren Drohnen,
kein Stück vom Himmel werden sie verschonen.
Ausspähen muss sich ja schließlich lohnen,
ach, hätte ich nur genug Patronen …
würde als Schützenkönigin bestimmt mal thronen,
kein einziges Gerät will ich verschonen.

Viele haben was an den Melonen,
in denen keinerlei Gedanken wohnen.
Immer hinterher, den neusten Methoden,
werden wir irgendwann völlig verrohen?
Aber, auch das kommt, wie's aussieht, in Moden.

Aus der Luft gaffen sie auf Personen,
observieren Garnisonen.
Blicken auf Friedhöfe, Kirchen, Pastoren.
Wann wird die Spinnerei endlich verboten?
Man meint schon, man wäre nur unter Idioten.

Sauer bin ich, wie der Saft von Zitronen.
Drohnen werden noch zu Ikonen.
Begleiten Flieger mit nach oben,
werden abgeschossen von Kanonen
und stürzen zusammen, kaputt zu Boden.

Quelle: Pixapay, verändert .
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

19. Aug 2018

Und es wird bald noch viel schlimmer -
bringen BÖMBCHEN uns ins Zimmer!!

liebe Grüße
Marie

19. Aug 2018

Das wäre noch die Steigerung, liebe Marie. Amazon Drohnen fliegen schon im Test, zwecks Paketzustellung …

Liebe Grüße zu Dir
Soléa

19. Aug 2018

Gern sausen die Trottel vor FLUGHÄFEN rum -
Das ist lebensgefährlich und saudumm!

LG Axel

20. Aug 2018

Und warte mal, wenn da was passiert:
Erst dann, tun alle überrascht und sind schockiert …

Liebe Grüße
Soléa

19. Aug 2018

Mit Drohnen sollte man uns weitestgehend verschonen ... Die meisten sind völlig überflüssig (über die Amazon-Drohnen kann man nur den Kopf schütteln, sofern man einen hat); aber bei der Verbrechensbekämpfung helfen Drohnen, (künstliche) 3D-Tatorte 20 oder mehr Jahre nach einem Verbrechen original wiederherzustellen. Das ist eine große Hilfe für die Ermittler. Diese künstlichen 3D-Tatorte sind ein Riesenerfolg, einige kann man auch begehbar konstruieren. Das ist sehr interessant, man kann alles, was damals für den Fall relevant war, in diesen künstlichen Tatort platzieren. Ein Tatort verändert sich, was die Vegetation betrifft, ja mit den Jahren ganz erheblich. Sicherlich gibt es auch sonst sinnvolle Einsetzung von Drohnen bei Umweltgefahren etc. Aber ansonsten bin ich, was Drohnen betrifft, ganz Deiner Meinung, liebe Soléa. Vielen Dank für das wirklich gute Gedicht.

Liebe Grüße,
Annelie

23. Aug 2018

Das stimmt Annelie, die Drohnen machen auch Sinn. Aber nur wenn sie in guten Händen sind, also beruflich und kontrolliert genutzt werden. Ansonsten sind die Dinger Spielzeug für Jedermann und nicht selten „Spanner – Waffen“. Es war nicht das erste Mal, das eine Drohne, über uns am gut besuchten Strand stand. Was macht die da, wen hat sie im Auge und warum? Um Umsatz zu machen, lässt Wirtschaft und Politik, alles zu, der Rubel muss rollen. Und wenn es ausartet, ist man dann (wie immer) zu spät, schlauer geworden …

Viele Abendgrüße zu dir
Soléa

21. Aug 2018

Ja, liebe Soléa. Das hast Du recht. Es gibt viele Späher, meistens dumm - und keine "Seher". Es ist eine Schande.

LG Annelie

Ilona
23. Aug 2018

Ja wie du schon sagtest wenn die Drohnen in guten Händen sind ist alle okay.
Ich denke da auch bei diesen Gedicht an früher. Es wurde schon so vieles erfunden und für den Krieg genutzt obwohl es der Erfinder anders gedacht hatte..

Du schreibst sie nieder deine Gedanken das finde ich toll .
Es sollten sich alle Menschen Gedanken machen nicht nur die ,, die diese Seite besuchen..

Liebe Grüße aus den verregneten Ahrntal

Die Thüringerrin

23. Aug 2018

Hallo Thüringerin aus dem verregneten Ahrntal. Ich hoffe, Morgen scheint dort wieder die Sonne!
Da hast du wirklich recht, mit den Guten und zum Teil unterschätzten Erfindungen … erst, wenn es zu spät ist, erkennt man, welche Dynamik etwas (auch negativ) entwickeln kann.

Ich wünsche dir noch einen schönen Abend und kein Gewitter wie hier bei uns …
Soléa

Viele liebe Grüße