Mein Stapel (Version 1)

Bild von Cori
Mitglied

Eben fand ich durch Zufall
einen angefangenen Kummer wieder,
den hatte ich noch gar nicht
zu Ende beweint
und ihn aus Zeitmangel
zwischengelagert
unter unausgesprochenen Wünschen,
unter unbewältigten Problemen
und nie gewagter, offener Kritik.
Der Kummer fiel beim Versuch,
einen großen Ärger auf den Stapel zu packen,
heraus.
Aber dafür habe ich jetzt keinen Kopf.
Ich quetsche ihn wieder zurück,
zwischen eine nachhaltige Enttäuschung
und die dauernde Erkenntnis meiner Unzulänglichkeit.
Dann lege ich eine große Freude,
zum Vergessen,
obenauf.

Buchempfehlung:

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise