Bei uns

von Lothar Peppel
Mitglied

Bei uns im Dorf scheißen die Hunde
keine Sonaten auf den Bürgersteig
und Sonntagmorgen hängt bei seiner Runde
der Meier Brötchen an den Nussbaumzweig.

Acht Laternen sparen ihre gelbe Kraft
laut Satzung für die dunklen Zeiten auf
und einmal in einer Woche schafft
der Pfarrer Lügen auf die Kanzel rauf.

Der fast Letzte unter Fünfzig ging
mit dem Doktor und so in die Stadt
ließ nur zurück wie einen Hexenring
was er mal über Zäunen ausgeplaudert hat.

Und aus der Kneipe staubt die Stille
den Gehweg mit Geschichten voll
wie der Nachbarsjunge mit der Zwille
und was angeblich alles wieder werden soll.

Und jeden Donnerstag schräg gegenüber
hält ein Bus und wartet seine drei Minuten
der Mann am Lenkrad döst zum Nussbaum rüber
wo im Wind die harten Brötchen Krümel bluten.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Lothar Peppel online lesen

Kommentare