Wind der Poesie

Bild von Ella Sander
Mitglied

Und wenn der Himmel einzustürzen
droht, und mich die Zeit wie Folter
quält, such ich den Platz in mir, der
mich verschont, die Insel, auf der
Zeit nicht zählt.

Dann öffne ich die Pforten meiner
Seele, lasse den Wind der Poesie
gewähren, verschmelze mit dem
Duft der lyrisch Sphäre, darin
Sekunden - süß - wie Ewigkeiten
währen.

11. März 2019

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

24. Apr 2020

Dein Leser spürt ihn auch -
Den feinen, reinen Hauch ...
(Hier macht Frau Krause laufend Wind -
Was ich im Sommer praktisch find ...)

LG Axel

24. Apr 2020

Sag bitte Bertha ganz geschwind,
Ich hätte gerne auch was Wind!
Sie soll ein bisschen doller machen,
Sag ihr, es soll so richtig krachen! :)

Lieber Axel,
Dankeschön,
Herzlich Gruß,
Auf Wiedersehn,
(so ähnlich :)
Ella