Seelenkarussell

von Frank Tegenthoff
Mitglied

Wir rasen der Tiefe entgegen. Machtlos. In Wirklichkeit ist es ein Himmel -so unheimselig schön. Ewigkeiten klingen dort vertraut. Steig ein in mein Karussell! Tanze. Weine. Lache. Zerreiße. Beiße. Bete.Ja! Dann steig aus meinem Traum. Verlasse meinen Orbit. Aus meinem ganzen All.

Wie oft befinden wir uns in einem Auf und Ab. Wie oft fahren andere mit. Wie unbeständig die Gezeiten,an dem unsere Seele zu stranden droht.

Interne Verweise

Kommentare