EIN WAHRER STAR

von Thomas Brod
Mitglied

Ich bin so klein und doch ein Star!
Die Sterne blinken im Gefieder,
drum ist mein Kleid so wunderbar.
Ich bin so klein und doch ein Star,
brauch‘ keinen Dschungel, ist doch klar,
ich „spotte“ gern und singe Lieder.
Ich bin so klein und doch ein Star!
Die Sterne blinken im Gefieder…

Triolett © by Thomas Brod 25.01.2020

Der Star ist für sein „Spotten“ berühmt, also für seine Fähigkeit, Tierstimmen und Laute zu imitieren.

Foto © by Thomas Brod 24.01.2020
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

25. Jan 2020

Mit noch einem Stern auf der Brust
beginnt der Höhenflug mit Lust

Danke Axel und LG
Thomas

25. Jan 2020

Herzlichen Dank, Monika, für das Lesen, das Kommentieren und das "lesenswert". Freut mich.

LG Thomas

25. Jan 2020

Hallo Thomas

Wie es so schön heißt - die passende Form zum Inhalt. Das ist dir hier auf ausgezeichnete Weise gelungen, wo Wiederholungsformen ja ihre Langeweile-Tücken haben. Aber hier passt es wie das Foto zum Gedicht.

LG
Dirk

26. Jan 2020

Hallo Dirk,

herzlichen Dank für deinen Kommentar. Ja, diese Gedichtform mit seinen Wiederholungen kann leicht langweilig werden, deshalb habe ich hier versucht, dieses Gedicht auch noch mit dem/den sogenannten "Star(s) des Dschungelcamp" in Verbindung zu bringen. Der geneigte Leser hat es sicherlich erkannt.

LG Thomas

26. Jan 2020

Danke für das feine Triolett, lieber Thomas, habe wieder etwas dazu gelernt ...

LG Marie

27. Jan 2020

Vielen Dank, Marie, fürs Lesen und Kommentieren.
Ich bin dann mal wieder weg.

Thomas