Nächtens....

Bild von Ursula Rischanek
Bibliothek, Mitglied

Die Nacht noch jung
und Du bei mir,
wir fühlen einander,
ich öffne mein Herz....

Die Nacht vom Mond beschienen -
eine sanfte Brise,
sie streichelt uns,
wie im Traum bislang....

Die Nacht so melodiös -
Weisen die uns umhüllen ,
nur wir können sie hören
wenn wir uns lieben....

Die Nacht zu unserer Zeit
gehört nur uns beiden,
ein Verschmelzen,
wenn zwei Seelen
zu Einer werden....

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Jul 2020

Das Lied zur Nacht:
Fein-sacht gemacht!

LG Axel

30. Jul 2020

Das freut mich lieber Axel, ich danke Dir!

LG Uschi

28. Jul 2020

Romantik pur -
ein Stück Natur!

LG Alf

30. Jul 2020

So sollte es rüberkommen lieber Alf - dankeschön!

LG Uschi

28. Jul 2020

Über allen Gipfeln ist Ruh,
in allen Wipfeln spürest du,
kaum einen Hauch ... (Wanderers Nachtlied)
Dein Gedicht ist hochpoetisch !
HG Olaf

30. Jul 2020

Ach lieber Olaf,

wie könnte es wohl anders sein,
ein liebend Herz wenn schreibt ganz fein...

Ich danke Dir herzlich und freue mich!
LG Uschi