Im Falle eines Falles

von Soléa P.
Mitglied

Konserviert die letzten Blüten,
schafft duftende Essenzen vom Rosenbusch,
flechtet aus Stroh Puppen und Hüte,
denn die Welt, sie ist im Endspurt.

Hängt die Bilder von der Wand –
Tagebücher drückt fest ans Herz,
speichert euer Leben ab –
auch wenn es noch so bitterlich schmerzt.

Der Wahnsinn hat uns längst umzingelt –
tanzt und lacht und schreit uns an.
Wer kann und will, glaubt an den Himmel,
vor dem drohenden Untergang.

Alles scheint manipuliert,
an Zeit und Geist wird dreist gedreht.
Konserviert die letzten Blüten,
nur für den Fall, dass die Welt untergeht.

Zeichnung: © Lupine
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

27. Okt 2019

Die Welt geht unter - Krause meint:
Mein Hausputz nutzlos drum erscheint ...

LG Axel

31. Okt 2019

So gesagt hat die Krause recht:
In Ausreden ist diese Frau nicht schlecht …

Liebe Grüße
Soléa

28. Okt 2019

Unabhängig davon - was wir glauben, die Welt ist schon verrückt. Nehmen wir ein Symbol: Das Kreuz. Jesus hatte kurz vorher, auf demWeg und am Kreuz unsäglich gelitten. Der Koran spricht davon, dass ein GOTT nicht ans Kreuz geschlagen wurde (Begründung: Es war eine optische Täuschung, die Anwesenden glaubten etwas zu sehen, wass sie gar nicht sehen konnten (KORAN)
Keine optische Täuschung. Die deutschen Panzer des zweiten Weltkrieges und der heutigen Bundeswehr tragen ebenfalls ein Kreuz. Gleiches gilt für die Luftwaffe... Das Kreuz eines GOTTES, der gekommen ist, um der menschlichen Welt ihre Sünden zu nehmen.
Das Kreuz eines GOTTES, der die bedingungslose LIEBE predigte. Der Wissenschaftler: Sterben - Tod - Nichts. Dann müssen wir -unter diesem Gesichtspunkt glauben, dass Jesus Christus ein Betrüger war.
HG Olaf

31. Okt 2019

Für mich ist Glaube eine persönliche Angelegenheit – jeder lebt oder auch nicht mit seiner Vorstellung darüber. Durch Elternhaus und Schule, wurde mir Religion nähergebracht, im Laufe der Jahre nahm ich sie so an, das ich gut damit Leben kann und will, was danach kommt, weiß keiner und das hat vielleicht seinen Grund …

Liebe Grüße
Soléa

28. Okt 2019

Verschieben wir den Weltuntergang noch ...
Eindringlich u. berührend Dein Text , liebe Sole'a.Und die Hoffnung und die Schönheit spricht aus Lupines klasse Zeichnung, meint mit lb.Gruss an Euch, Ingeborg

31. Okt 2019

Ja, liebe Ingeborg, verschieben wir ihn, so endgültig wie er wäre …

Herzliche Grüße
Soléa