Das Jahr und seine Zeiten

von Willi Grigor
Mitglied

Das Jahr ist nun ein "alter Mann",
es dreht sich um und schaut zurück,
lässt kurz verweilen seinen Blick
und denkt: "Das war es dann!"

Von Jahreszeit zu Jahreszeit
hat ständig es nach vorn gepeilt
und sah, wie jede von ihm eilt'.
Nun ist's für ihn soweit.

Es handelt sich um Tage noch,
- das neue Jahr, es wartet schon -
dann kriegt das alte seinen Lohn:
Es fällt in dieses Loch,

in dem die alten Jahre sind
vom allerersten Anbeginn.
Das alte denkt: "Wie froh ich bin,
ich alle wiederfind."

Es steht bereit, das neue Jahr,
und stellt sich pünktlich in das Licht...

In einem Jahr, vergiss es nicht,
bist du das alte Jahr.

© Willi Grigor, 2017
Jahreszeiten

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

27. Dez 2017

Das alte Jahr war wie es war.
Das neue wird so wie es wird.

Danke dir, Axel.

LG
Willi

27. Dez 2017

Ich hatte einen Alternativbeginn:

Das Jahr ist nun ein "altes Weib",
es dreht sich um und schaut zurück,
lässt kurz verweilen seinen Blick
und denkt: "Ich noch ein Jährchen bleib!"

Aber das wäre dann eine ganz andere Geschichte geworden :-)

Herzliche Grüße
Willi

27. Dez 2017

Für mich passt der Mann super, das Weib hätt ich altbacken gefunden, echt sehr nett ;)

Viele Altjahresgrüße
Angelika