Die Kunst des Schweigens

von * noé *
Mitglied

Gar mancher giftet um sich rum,
als würde es kein Morgen geben.
Man wünschte sich, er bliebe stumm,
doch ist das so mit diesem Leben:
Es ist nun mal kein Ponyhof,
und mancher ist ganz einfach doof.

Wahrscheinlich sind die Spiegel rar,
in die man selber schauen sollte,
es könnte sein, man nähme wahr,
was lieber man nicht sehen wollte:
Des andern Dorn, der uns so sticht,
sieht man vor eignen Balken nicht.

Dass Reden Silber, Schweigen Gold,
das sagten schon der Väter Münder,
und dies war sicher so gewollt,
auf jeden Fall wär das gesünder:
Nicht alles, was aus einem quillt,
gibt von uns selbst ein schönes Bild.

noé/2016

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von * noé * online lesen

Kommentare

28. Jul 2016

Die Kunst des Schreibens, Dir geneigt,
Hat fein die Meinung hier gegeigt!

LG Axel