Lässt nun los!

von bernd tunn tetje
Mitglied

Merkst nicht mehr
was neben dir treibt.
Hältst nicht mit
in deinem Leid.

Hast oft versucht
weiter zu waten.
Spürst nun sehr
Gehen auf Raten.

Tiefe Schwäche
hüllt dich ein.
Nicht mal Tränen.
Die Zeit ist dein.

Kräfte schwinden.
Nichts mehr groß.
Versinkst in dir.
Lässt nun los!

Gehen

Interne Verweise

Mehr von bernd tunn tetje online lesen