Stillesein

von Robert K. Staege
Mitglied

Der Morgenglanz bestrahlet
die blumenschwere Au,
und auf die Gräser malet
des Lenzes Griffel Tau.

Voll Sehnsucht wir durchschreiten
die blütenvolle Pracht,
wo linde Düfte breiten
sich um uns süß und sacht.

Des Himmels Blau umhüllet
das Herz uns mild und rein, -
und seine Weite füllet
uns an mit Stillesein.

Geschrieben am 29. März 2020

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Mehr von Robert K. Staege online lesen

Kommentare

29. Mär 2020

Vorhin war's weg - nun ist es hier -
Ganz umgekehrt bei Krauses Bier ...

LG Axel

29. Mär 2020

Hach, das ist Balsam für die Seele, lieber Robert. :)
Dankeschön dafür!

Alles Liebe
Ella