In ewiger Tiefe

von Michael Dahm
Mitglied

Nebel, getragen in frühester Stund',
verlorener Morgen hatte kein Gold im Mund,
Tränen der Nornen fielen blank uns ins Haar,
vom Brunnen des Schicksals, der das Ende schon sah.

Es tropften die Träume dem Morgentau gleich
und bewahren in Tiefe ein versunkenes Reich,
das Vineta in mir taucht mal auf und mal nicht,
ganz tief da unten brennt auf ewig sein Licht …

Buchempfehlung:

[numberofpages] Seiten / Taschenbuch
EUR 10,61
Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Mehr von Michael Dahm online lesen

Kommentare