Du bist frei und kannst fliegen ...

von Annelie Kelch
Mitglied

Dornen: Sie blühen
Auf der Schwelle
Zur Einsamkeit,
Zerreißen dein Herz
Und du musst weinen.

Weine nur, liebes Herz,
Solange du weinen
Musst; aber kehr
Niemals um, blick
Nicht zurück ...

Geschehen wird
Dein Wille; zur rechten
Zeit belohnt dich die Rose.

… belohnt dich
Die Rose für
Deinen Mut:

Du wirst über dich hinauswachsen
Wie in manchen Sommern das Gras:
Himmelsstürmer in Grün ...

Was du noch nicht weißt,
Wirst du erfahren: ein Wissen,
Das unter die Haut geht.
Es wird dich beschützen vor
Melancholischen Untiefen.

Schau, dort am Riff,
Das keine Menschenhand schuf,
Ziehen Atemzüge übers Wasser –
Von blauen Fischen gehaucht
Aus der Wundergrotte Meer.

Fake news über Flüchtlinge
Werden nicht mehr gelesen.
Dreckschleudern finden nur noch
Noch am ,Sankt-Nimmerleins-Tag'
Gehör, sprich: nie, und scheitern
Vor den Friedlichen mit
Jedem schlechten Wort,
Jeder obszönen Geste.

Nichts wird dich
Länger als nötig aufhalten ...
Keine Nachricht wird dich
Jemals mehr aus den Angeln heben.

Die Schlacht ist gewonnen:
Du bist endlich frei ...
Und kannst fliegen –
Wohin du willst.

eigene digitale Zeichnung: Sinfonie mit Fischen, copyright Annelie Kelch
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

30. Mai 2018

Ein Doppel-Klick, für Wort und Bild!
(Der Kommentar als Klick so gilt!)

LG Axel

30. Mai 2018

Dank, Axel, Dir, für Deinen Blick
auf mein Gedicht - samt Doppelclick.

LG Annelie

30. Mai 2018

Annelie - wie wahr, wie gut beschrieben, bedichtet - ja, von einer solchen geheilten Welt sollte man so oft wie möglich träumen, damit man den Mut behält ...

sei lieb gegrüßt
Marie

30. Mai 2018

Danke, liebe Marie, für Deinen zustimmenden Kommentar. Ja, in manchen Situationen, die so absurd sind, dass man eigentlich nur resignieren könnte, sollte man auf alle Fälle den Mut behalten. Es gibt Leute, die Unfrieden geradezu herausfordern, weil sie selber nicht in Frieden arbeiten und leben wollen bzw. können. Das ist eines der größten Übel in dieser Welt - im Kleinen wie auch im Großen und Ganzen gesehen.

Liebe Grüße zu Dir,
Annelie

30. Mai 2018

„Du bist frei und kannst fliegen …“
Über manches Elend siegen
und auch sehen, wo es fehlt,
fühlen was Friede und Freiheit zählt …

Ich grüße Dich
Soléa

30. Mai 2018

Danke, liebe Soléa, für Deinen wirklich tollen Text.
Frieden und Freiheit sind in der Tat kostbar. Ich habe
sie in einigen Häusern bereits genießen dürfen. Zwar waren dort
die Wohnungen teuer; aber das kann auch ich mir bald
wieder leisten. Darauf freue ich mich schon. Sei froh,
dass ihr euer Haus habt, auch wenn es viel Arbeit macht.

Liebe Grüße zu Dir,
Annelie

31. Mai 2018

Bin begeistert. Dein Traum von Freiheit, der die Seele nährt und im Flug über sich hinauswachsen lässt, dieser Traum ist es wert gelebt zu werden. Deine Worte vermitteln Zuversicht und machen Freude. Hier sehe ich vor allem innere Freiheit, die über Grenzen hinaus geht. Liebe Annelie, danke für dieses Gedicht, das in meinen Nachmittag hinein leuchtet.

LG Monika

31. Mai 2018

Liebe Monika, jetzt weiß ich auch, was mir die ganze Zeit - während Du im Krankenhaus weiltest - gefehlt hat: Deine Kommentare hier auf Literatpro. Sie öffnen einem das Herz - und hinein strömt Deine Wärme und die heitere und natürliche Liebenswürdigkeit, die Deine Worte ausstrahlen und uns alle bezaubern. Wir - und ganz besonders ich, möchten nicht auf sie verzichten, deshalb gib bitte in Zukunft gut auf Dich Acht. Ich freue mich sehr, dass Dir mein Gedicht gefallen hat und danke Dir ganz herzlich für Deinen lieben Kommentar.

Liebe Grüße,
Annelie

01. Jun 2018

Oje, liebe Annelie, jetzt fehlen mir die Worte.
MERCI!
Und - Gesundheit ist nicht selbstverständlich. Hier wachsen Achtsamkeit und Dankbarkeit mit fortschreitender Zeit.

Dir wünsche ich weiterhin kreative Glücksmomente,
mit lieben Grüßen,
Monika

05. Jun 2018

Danke, liebe Monika, verspätet, weil Probleme mit dem Internet.

Liebe Grüße,
Annelie

31. Mai 2018

Mit den Fischen über Riffe fliegen
Korallen über Winden Dornen
eine neue Welt Vision...

Klingt nach klingt schön

LG Yvonne

05. Jun 2018

Danke für Deine treffenden, poetischen Worte, liebe Yvonne, und verzeih die verspätete Antwort: Ich hatte heftige Probleme mit dem Internet.

Liebe Grüße,
Annelie