alstervergnügen

von Manfred Peringer
Mitglied

die zeit zieht gleichmäßig vorbei eine flüchtige summe von jahren
sie ist ein rasender zug oder nothalt wir sitzen im bordrestaurant
denn uns gehören nur die momente zwischen nachher und vorher

wir blicken hinaus auf die verlebte landschaft kahle bäume eben
noch erntereif voller äpfel und birnen vergären und verschrumpeln
diese als fallobst zu trockenfrüchten für vögel und wildschweine

die natur weiß wie man das leben meistert wenn es so kalt wird
dass manchmal sogar die außenalster zufriert und wir uns auf ihr
mit schlittschuhfahren und glühweingesprächen die zeit vertreiben

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

31. Jan 2019

Gern fuhr man mit Dir im Abteil!
("Glühweingespräch" fand Krause "GEIL!" ...)

LG Axel

02. Feb 2019

Hallo Alex,

stellt man die Krause auf Kufen
hört man sie noch von fern fluchen

Danke fürs augenzwinkernde Begleiten.
LG
Manfred