Halloween ...?

Bild von noé
Mitglied

Und wieder reimt man "Erdogan"
bequem auf das Wort "Größenwahn".
Denn sein Land soll "größer werden".
Wieder kreisen seine Schergen ...

Todesstrafe - schon bekannt,
soll gelten in dem eignen Land,
Presse wird nun komplett vernichtet -
wobei aufs Schamtuch man verzichtet.

Doch wehe, man wagt aufzumucken!
Dem wird er in die Suppe spucken!
Wer ihm nicht nach dem Munde redet,
hat bald das Zeitliche gesegnet!

Wie demoliert man Wohnraum richtig?
Zehntausende sind ihm nicht wichtig,
zur "Not" ruhn sie in ihren Särgen -
Spuren MÜSSEN beseitigt werden!

Jetzt zweifelt er Grenzlinien an,
die man einst setzte in Lausanne:
Mossul "befrein" von seinen Feinden
und es bei sich "einzugemeinden",

ist deutlich mehr, als bloß zu spinnen ...
Bedeutungsneu jetzt: "Land gewinnen".
Der Mann lebt auf dem eignen Stern!
Haltet ihn von Europa fern!

Wozu nur ist die Welt verdammt?
Ein weit'rer Grusel-Clown im Amt ...
Ist dies jetzt nur ein böser Spleen -
oder ganz einfach - Halloween?

noé/2016

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

31. Okt 2016

Schlimmer als Halloween, viel schlimmer noch als "böser Spleen":
Lies bitte deine Strophe "drei"!
Ich wette, lebt ich dort:
ich wäre auch dabei
(zumindest würde er mir in die Suppe spucken).

LG Annelie

31. Okt 2016

... und es würde niemand merken, wenn du es tätest - du bist weiblich.
Wir haben Glück, zu leben, wo wir leben, großes Glück: Hier dürfen wir wenigstens laut sagen, wenn uns was nicht passt!
Ich war noch nie in der Türkei bisher - sie wird nicht attraktiver. Schade zumindest für die Leute, die auf den Tourismus angewiesen sind, um zu überleben. Und noch mehr, dass sie darauf angewiesen sind zu glauben, was man ihnen vorsetzt ... (wie wir?)

31. Okt 2016

Auch, wenn erst Halloween vorbei:
DIE Grusel-Clowns bleiben uns treu ...

LG Axel

31. Okt 2016

... Sie nehmen vielleicht ab, aber es werden nicht weniger ...

31. Okt 2016

noé, das Schlimme ist, dass sich die Leute dort geistig nicht weiterentwickeln können und selbst schlimme Vorurteile hegen gegen Schwule, Lesben, eben alles, was "aus dem Rahmen fällt" und nicht angepasst ist. Mädchen sind weniger wert (schon ab der Geburt), und werden dementsprechend erzogen und behandelt, jedenfalls, ich sage mal vorsichtig: in der so genannten Unter- und Mittelschicht. Gewiss gibt es dort auch sehr liebevoll orientierte Familien, aber der Großteil setzt doch immer noch auf Familienehre.
Was man uns vorsetzt, nun ja, es ist eben oft Mist - wie das "Arbeitszimmer von Hitler", auf das mein Blick beim Zeitungslesen heute fiel. Ich finde es, ehrlich gesagt, geschmacklos, das nachzubauen, wo der die Ermordung von Juden, Kommunisten, Behinderten etc. geplant hat. Ich mache mir halt meine Gedanken über das, was man mir vorsetzt und handele und rede so, wie ich es denke und empfinde. Sollte man mir das übel nehmen, hab' ich Pech gehabt - oder auch nicht, wie man' s sieht. Ich bin seit kurzem Mitglied bei Amnesty International. Ich denke, dort wird meine Einstellung und Meinung geteilt.

LG Annelie

31. Okt 2016

Aus den gleichen Beweggründen wie du, Annelie, schreibe ich schon seit langem über alles, was mich zum Grübeln bringt. Vielleicht hat das alles nicht gerade lyrische Qualität, aber es ist meine Möglichkeit, die ich ergreife.

01. Nov 2016

Die lyrische Qualität in deinen "Grübel-Gedichten" ist zumeist höher noch als in poetischen Ergüssen - meine Meinung.

LG Annelie

01. Nov 2016

Augen auf, die Welt ist krass!
Sie schlägt den Boden aus dem Fass!

01. Nov 2016

... das sowieso schon ohne Boden ist,
weil - maßlos - alles man vergisst.