Ein Sommer-Tagtraum

Bild von Willi Grigor
Mitglied

An einem hellen Sommertag
- beglückend war des Lichtes Fülle -
vor einem stolzen Stamm ich lag,
sah hoch zum laubgeschmückten Baum,
in dem der Sonne Kinder spielten.

Ein kleiner Strahl verirrte sich
im Blattgeflecht von einem Ast.

Ein Vogel pfiff: "Ich rette dich!"
und zeigte dem verwirrten Wicht
den Weg zurück in seine Welt
der Helligkeit aus Sonnenlicht.

Es war ein sonderbarer Traum -
ich wachte auf und freute mich.

© Willi Grigor, 2019
Landleben in Liverud

Rechtshinweis:
Für diesen Beitrag ist eine unkommerzielle Nutzung erlaubt, alle Rechte verbleiben jedoch beim Autor/bei der Autorin.

Interne Verweise

Kommentare

22. Okt 2020

Mir pfeift Frau Krause was - seit Jahren!
Den Hausputz kann ich mir wohl sparen ...

LG Axel

22. Okt 2020

Frau Krause kriegst du nicht mehr los -
(ist nicht das schlimmste Dichterlos).

LG
Willi

22. Okt 2020

... vielleicht war es ein Traum, doch Deine Verse nehmen mich mit in einen schönen Sommertag voll Wärme, milder Luft und Düften. Schön geschrieben. Sei herzlich gegrüßt von Ingeborg

22. Okt 2020

Ich freute mich
als ich es las
was Du mir schriebst.
Es war kein Traum -
ich danke Dir.

Viele Grüße aus Schweden
Willi

22. Okt 2020

Er steht in Schweden, zwei Meter vor einem kleinen See, 43 km von Åmål, unserem Wohnort.
Wenn du meine "Landleben in Liverud"-Texte gelesen hast, dann kennst Du ihn. Er ist eine Sie.

Freundliche Grüße
Willi

22. Okt 2020

Wunderbar gefühlvoll geschrieben...
Danke fürs Teilen und Lesenlassen hier!

Liebe Grüße in deinen Abend
Uschi

23. Okt 2020

Also kam es Dir nur vor, wie in einem Traum. Ich wollte schon fragen, ob Du in Farbe geträumt hast?

Beste Grüße nach Schweden.

Jürgen

23. Okt 2020

Bei Tagträumen träum ich mit offenen Augen.
An nächtliche Träume kann ich mich selten erinnern.

Freundliche Grüße
Willi

23. Okt 2020

... wenn ich mich frecherdings dazwischenmischen dürfte?: ICH jedenfalls träume IMMER bunt UND mehrsprachig.
(Nur für den Fall, dass das wirklich wen interessieren sollte ... Allerdings kann ich im Traum auch aus dem Stand Höhe gewinnen und mühelos flieg-schweben - kein Scherz!)

23. Okt 2020

Ich glaube Dir das, ohne Zweifel!
Ich hatte eine Traumperiode vor vielen Jahren, als ich nicht mehr Segelfliegen durfte. Da flog ich im Traum, ohne Flugzeug. Eigenartigerweise hoch zu schlossartigen Häusern. Schwebend beschaute ich mit lupenreiner Genauigkeit die fantastischen Verzierungen der Fassaden - in Farbe!
Die Landung erfolgte in der Art, als steuerte ich ein Flugzeug.
Aber wie gesagt: es war eine kurze Periode.