Ganz simpel

Bild von noé
Mitglied

Jeder ist so, wie er eben ist,
du kannst nicht so einfach aus deiner Haut,
nicht mit viel Tücke und auch nicht mit List,
jeder ist so, wie er ist, gebaut.

Wenn’s dir gefällt, lernst du dazu,
doch dein Rahmen verändert sich dabei kaum,
du wirst kein anderer, bist immer noch du,
vielleicht beanspruchst du etwas mehr Raum,

vielleicht etwas bunter, vielleicht monochrom,
doch all das ist Blend- oder Zuckerwerk,
du läufst damit nicht dir selber davon,
du bist ja schon wer – ein Riese … ein Zwerg …

Hast du das einmal für dich so erkannt,
wirst du nicht rastlos rackern und tun,
rennst nicht mehr sinnlos gegen die Wand,
kommst endlich zu dir und kannst in dir ruhn.

© noé/2021

Interne Verweise

Kommentare

16. Apr 2021

Was bringt es nur gegen Wände zu rennen,
würden danach wir uns besser erkennen?
Oder wären wir ob des Ablicks entsetzt,
um zu begreifen, wie sehr wir verletzt?

16. Apr 2021

Was du so gekonnt gereimt beschreibst, habe auch ich erfahren, „dir kannst du nicht entfliehen, und keine Macht und keine Zeit zerstückelt geprägte Form, die lebend sich entwickelt“, das stammt vom großen Goethe, wie Du sicher weißt; man kann aber dennoch daran arbeiten, überflüssigen Schutt abzuwerfen, der sich Lauf der Zeit im Kopf angesammelt hat, damit man erkennt, was darunter verborgen ist, wer man wirklich ist - das befreit enorm …

LG Marie

16. Apr 2021

Das Leben lässt "dich" gern in Ruh, schlägt öfters seine Türen zu.
HG Olaf

17. Apr 2021

Das Zwerglein grüßt Dich, mit jeder Menge
Demut im Herzen. Gut gemacht, noé! Ich
war sehr angetan von Deinem Werk. Gruß,

Paddy

17. Apr 2021

Nach dem, was du er-lebt hast, ist mir das sogar nachvollziehbar, Paddy ...

Lieben Dank für eure Kommentare, meine Freunde!