Lenzgefühle

Bild von maruschka
Mitglied

Du trägst das Herz auf deiner Zunge und schreist den
Schmerz dir aus der Lunge; allein zu sein, es fällt dir
schwer, dir fehlen deine Liebsten sehr; das lässt dich
leiden, du lechzt nach Freuden, die es nicht gibt, hast

fast vergessen, wie man liebt und bist besessen von
Sammelwut, die alten Puppen gefall’n dir gut, doch
fehlen Freunde, die sie betrachten, weil sie die Regeln
streng beachten; mit Masken sind sie nun vermummt

bei sich zu Haus, partiell verstummt; du trinkst den
Wein zu lange schon mit dir allein und lauschst dem
Ton des Untergangs, des dunkelgrauen Abgesangs;
hör auf zu zagen - und lass das Klagen; kannst nur

mit Handeln die Dinge wandeln – und dem Verstand;
hinter der Wand, da leuchtet Licht, siehst du es nicht;
nutz deine Zeit für Tanz und Spiele und sei bereit für
Lenzgefühle; bald hat’s ein Ende, hoff auf die Wende …

Interne Verweise

Kommentare

23. Feb 2021

Die Tür ist noch nicht dicht -
Dies zeigt auch Dein Gedicht ...

LG Axel

24. Feb 2021

Ein kleiner Spalt steht uns noch offen –
genügt das wirklich, um zu hoffen?

LG Marie

24. Feb 2021

Der Lenz wird manche Wunde heilen,
nur den Erfolg kann man kaum teilen,
auch durch die Sonne ist vieles leichter,
wenigstens fühlt man sich befreiter …

Herzliche Grüße
Soléa

24. Feb 2021

Liebe Soléa, danke; nach dem Wintereinbruch mit hohen Minusgraden jetzt plötzlich Frühlingswetter mit mehr als 20 Grad – das sollte uns nicht geheuer sein; in dieser Pandemiezeit aber ist es ein Geschenk, die Sonne hebt die Stimmung, wie gut, wir können Freude tanken.
Sei herzlich gegrüßt - Marie

24. Feb 2021

wenn sie käme...

LG Alf

24. Feb 2021

Diese Pandemie wird dann enden, wenn die Menschen weltweit geimpft sein werden. Das mutationsfreudige Virus aber wird uns weiter begleiten. Außerdem steht über allem die viel gewaltigere Klimakrise; ob wir da eine Wende hinbekommen - das muss leider bezweifelt werden.

LG Marie

24. Feb 2021

Der zweite Frühling schon in pand.Zeit, verhalten und melancholisch, wie umweht, kommen Deine feinsinnigen Verse, doch so poetisch schön, daher und schenken Hoffung und Wandel, findet mit herzlichen Grüssen zu Dir, liebe Marie. Ingeborg

24. Feb 2021

Liebe Ingeborg, auf’s Neue DANKE für Deine zugewandten Worte. Die Hoffnung auf Wandel darf man niemals aufgeben. Auch schreiben und sich austauschen ist hilfreich, tut gut in Zeiten verordneter Kontaktlosigkeit.

Herzliche Grüße!
Marie

24. Feb 2021

Dein Gedicht gefällt mir sehr !
Anmerkung zu deinem Kommentar 'Frühlingserwachen 2021'
Besser von vielem nichts wissen, als alles besser wissen.
Bleib gesund zu jeder Stund !
HG Olaf

24. Feb 2021

Da stimme ich zu, lieber Olaf - Menschen, die so tun, als wüssten sie alles besser - sind mir äußerst unsympathisch.
Bleib auch Du - gesund zu jeder Stund'!

HG Marie

24. Feb 2021

Ja, Marie. Und wenn auch nur heute!

13. Mär 2021

Stimmt; die Gefühlslage wechselt von Tag zu Tag ..