Reicht die Liebe?

Bild von Soléa
Bibliothek, Mitglied

Der Himmel legt sich aufs Gemüt –
von nirgends ist ein Piep zu hören,
es gibt kein Mittel, kein Elixier –
die Welt wird den Verstand verlieren.

Schnappatmung, nicht nur bei Fischen,
das Eis ist dünn – die Luft wird knapp.
Schuld sind handgemachte Gemische,
wer hat an diesem Irrsinn geschafft?

Um die Ohren fliegt die Welt, wild,
mit voller Kraft und Urgewalt,
am Scheitel eine Beule schwillt,
mausert sich zur Teufelsgestalt.

Doch welche Macht soll hier noch siegen –
was für Wunder muss passieren?
Reicht hier wirklich noch die Liebe,
damit der Mensch nicht alles verliert …?

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Dez 2020

Nein, diesmal wird die Liebe einfach nicht mehr reichen!

Liebe Grüße
Alf

20. Dez 2020

Das denke ich auch, doch hoffentlich ist sie wenigstes ausreichend da!

Liebe Grüße
Soléa

15. Dez 2020

Vergessen wir nicht, dass die Welt kein Paradies Eden ist und auch eine menschenfreie Dynamik
besitzt. Man denke an die vielen Gräben und Vulkane. Dennoch: Weltschmerz trifft jedes Herz.
Feines Gedicht !
HG Olaf

20. Dez 2020

Weltschmerz triffts und geht zu Herz … der Verstand ist Übermittler.

Liebe Grüße
Soléa

15. Dez 2020

Habe ich am Kopf 'ne Beule,
War es Krauses Besen-Keule ...

LG Axel

20. Dez 2020

Ich hätt 'nen alten Fahrradhelm,
damit die Krause dich nicht so quält …

Liebe Grüße
Soléa

16. Dez 2020

....Liebe allein reicht nicht. Aber handeln in und aus Liebe
dann doch auf Grundlagen der Vernunft. Atmosphärisch
eindringlich verfasste Verse. Herzliche Grüsse, liebe Sole'a. Ingeborg

20. Dez 2020

Ja, liebe Ingeborg das sehe ich auch so und müsste umsetzbar sein. Schließlich zeichnet es uns Menschen aus Gefühle zueinander entwickeln zu können, tiefe und mitmenschliche.

Herzliche Grüße
Soléa

16. Dez 2020

Gute Frage! Ohne die Weisheit des Handelns, ändert sich nichts,

herzliche Gruß,
Monika

20. Dez 2020

Weisheit ist angesagt, vielleicht mehr denn je, die Liebe wird dabei nicht auf der Strecke bleiben, da bin ich sicher!

Sei lieb gegrüßt
Soléa

16. Dez 2020

Selbst wenn die Liebe oft allmächtig,
gilt sie hier jedoch bedächtig -
zu lange war so viel im Argen
und heile Welt konnt nicht bewahren!

Tiefgehender Text liebe Soléa!
Herzlich liebe Grüße zu dir,
Uschi

20. Dez 2020

Die Welt ist zu groß und der Mensch zu gierig, liebe Uschi, als das Wertvolles bewahrt werden kann. Vielleicht ist noch was zu retten und hoffentlich haben wir nicht den Teufel rausgelassen …

Herzliche Grüße
Soléa