Walpurgis - die Nacht der Nächte....

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Selbst an Blocksbergs nassem Schiefer,
im Dunklen ganz hinten links bei der Kiefer,
nahmen die Besen zum wilden Ritt;
bald waren sie mehr als nur noch zu dritt.

Die Nacht der Nächte in Avalons Nebel
enthemmt von Fesseln und jeglichem Knebel,
Hirschkönig erkoren - Weißdorns Blüte lacht
und Sonne, die siegt über Finsternis Macht.

Feuer und Tanz wenn Beltane ist
und Hexen feiern mit manch einer List;
neun heilige Hölzer, die sollst du nun nehmen,
den Teufel bedienen, ohn' sich zu schämen!

© Uschi R.

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

01. Mai 2021

"Wal Purgis" kenn ich ja gar nicht -
Doch Blau-Wal Bertha hat Gewicht ...

LG Axel

02. Mai 2021

Anschaulich vertextet, liebe Uschi, und , nur weil sie nicht mehr sichtbar ( vielleicht auch niemals waren ,-)) sind, könnten Hexen und Geister doch auf anderen
Ebenen in uns wirksam sein. Wer weiß das schon ... Volks- und Aberglaube gehören in die Geschichte der Menschheit.
Herzlich grüßt Dich Ingeborg

04. Mai 2021

Da gebe ich Dir absolut recht liebe Ingeborg, es gibt aber auch die guten Hexen ;-))) Herzlich liebe Grüße in Deinen Abend! Uschi