Was ich Dir noch sagen wollte...

Bild von Ursula Rischanek
Mitglied

Die Zeit mit Dir -

Wenn einmal auch für mich kommt dann die Zeit,
ich hoffe sehr, bis dahin ist's noch weit,
um aufzuschreiben rasch was mich bewegt
die Zeit mit Dir – in der so viel erlebt...

Was ich für mich zumeist empfunden hab',
all diese Zeit und auch so Tag für Tag.
So hör mir bitte nur noch einmal zu -
versprech, dann gebe ich bestimmt auch Ruh'...

Mit Dir nur konnt' ich unbekümmert lachen,
was machten wir doch für verrückte Sachen,
wie oft sind wir gedanklich abgehoben,
so manche Wünsche vor uns hergeschoben.

Erinnere, weiß es noch ganz genau,
für Dich war ich vielleicht die Überfrau
und Du, Du warst für mich mein Ideal,
der Rest erschien auf einmal so banal...

Versprochen hatten wir uns ewig Liebe,
dabei gehofft, dass es für immer bliebe,
auch dazusein fortan nur füreinand,
zu achten was uns beide so verband,

wenngleich nunmehr die Kraft vielleicht verlässt,
die Liebe bleibt und immer weiter wächst,
sag danke Dir, auf diese meine Weise,
zu guter Letzt – noch einmal still und leise...

© Uschi R.
(Text/Bild)

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

28. Nov 2020

Die Erinnerung ist das einzige Paradies, aus dem wir nicht vertrieben werden können.

(Jean Paul)

LG Axel

28. Nov 2020

Von diesem Gefühl lebt eine ganze Industrie. Doch sage ich: "Man sage NIE !"
Sehr schönes Gedicht, das zum Nach-Denken reizt.
HG Olaf

28. Nov 2020

Nun was würdest Du sagen lieber Olaf, wenn ich Dir nun schreibe, dass dies meine Absicht war .... ;-))

HG Uschi

28. Nov 2020

Hallo Uschi
Beneidenswert wer solche Erinnerungen hat,
noch beneidenswerter wenn der andere das nach so langer Zeit noch gern hört und entgegennimmt

LG
Dirk

28. Nov 2020

Hallo Dirkas
dieser Text entstand nach dem Lesen eines Gedichtes eines Poetenfreundes, der sich inhaltlich mit dem Gedanken eines Dichters im Spital befasste, dessen dringlichster Wunsch es war, nochmal Papier und Stift zu bekommen um für die Liebste noch einmal dichten zu können.

Ich denke, wenn einem im Leben die wahre tiefe Liebe widerfährt, so ist man doch durchdrungen, die Zeit zuletzt möge so gnädig sein, es einem zu erlauben, seine Gedanken für den anderen noch einmal zu verfassen und festhalten zu können - das war mein Empfinden dahinter, mehr nicht....

LG Uschi

29. Nov 2020

Von Liebe getragene Gedanken und vorweg genommene Erinnerungen, die unzerstörbar sind. ... findet mit lb.Gruss
zu Dir, Ingeborg

29. Nov 2020

Ja liebe Ingeborg, der Wunsch sich nocheinmal mitzuteilen, nocheinmal zu reflektieren, als allerletzen Akt sozusagen... aus und für die Liebe!

Liebe Grüße
Uschi

29. Nov 2020

Ich teiile den Inhalt Deines sehr guten Gedichts anerkennend und mitfühlend; kann mich aus eigenem Erleben heraus in Deine Gefühlswelt hinein versetzen, liebe Uschi ...

Liebe Grüße - Marie

29. Nov 2020

Ich danke Dir liebe Marie - es ist zwar von melancholisch traurigen Gedanken durchzogen und trotzdem als Liebeserklärung gedacht - und es kam an... ;-))

Herzlichen Dank mit lieben Grüßen zu Dir
Uschi