zurück zu den wurzeln

Bild von Perry
Bibliothek

kindheit ist für mich schottersteine an das eisentor des
bahnhofsschuppens zu werfen knietief im bach zu waten
mit bloßen händen fische zu fangen um sie am lagerfeuer

gewürzt mit dem salz des verbotenen zu braten schließlich
heißhungrig zu verzehren im silbersee nach schätzen zu
tauchen unter der eisenbahnbrücke heimlich zu rauchen

vielleicht finde ich das unbeschwerte wieder wenn ich einst
über wolkenauen wandle sehe wie der seidelbast sprießt
der tod erschreckt mich nicht denn ich erblühe vieläugig

Mehr von Manfred Peringer lesen

Interne Verweise

Kommentare

29. Mai 2021

Ich wate knietief durch den Staub -
Doch Bertha bleibt beim "Hausputz" taub ...

LG Axel

01. Jun 2021

Hallo Axel,
Krause hängt auch lieber ihren Träumen nach,
von frischgezapftem Bier und das gleich vierfach.
LG
Perry

Hallo Bozena,
als Indianerfreunde haben wir uns bei jedem Fisch bedankt und ihm eine gute Reise in die ewigen Jagdgründe gewünscht (Karl May lässt grüßen). :)
LG
Manfred

Hallo noe,
der Grat zwischen "Kind und spinnt" ist schmal. :)
LG
Manfred