Raketen

von D.R. Giller
Mitglied

Du schreibst nach Schürfwunden, auf deinem Körper pulsiert das ewige Leben. Meistens völlig benebelt, unverhältnismäßig daneben unerwartet hinein geparkt. Fakt der Takt ist dimensional, fulminant und mehr als gewagt. Ein ganzer Ozean ist nicht genug nach Adam Riese, bin ich der Funken in der pazifisch - ozeanischen Brise. Ja, somit es hieße der Riese war es, der dieses verfasste und alles mit Mühe samt Gemütszustand anprobierte, passte! Raus mit Dir, du haust als Null, neutral zwischen den Lebenden, als Nebel fallender Vorhang. Vorgezogen nach dem Lauf jeglicher Schritte, gesellschaftliches Donnern und unerreichbar wie ein Danke vor sämtlichen Visionen in denen man taugt als pralle Füllung, Raketen schießen bitte!

Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

15. Jun 2019

Ich hoffe, Krause VERSteht den Schluss -
Den man NICHT wörtlich nehmen muss ...

LG Axel

15. Jun 2019

Literarische Freudentränen sind Raketen
die Krause hat darum gebeten!

LG D.R.

15. Jun 2019

Lieber D. R.,
nach mehrmaligem Lesen fiel bei mir der Vorhang aus Nebel, da hab ich aber ganz schnell "Lesenswert" angesteuert!
LG Uwe