Unsere 50x70 cm Literatur-Kunstdrucke sind nun auf Etsy verfügbar. Für Schulen, Bibliotheken, als Geschenk oder für die eigenen vier Wände. Jetzt anschauen

Gerade Recht

Bild von Alf Glocker
Bibliothek

Wenn ich Lust habe befasse ich mich – man sollte es nicht glauben –
mit meinen „Rechten“. Ich habe z.B. eine rechte Gerade, die immer noch nicht ganz von Pappe ist. Aber auch die kann gelinkt werden. Ich bin, was das Internet betrifft, ebenfalls total verlinkt. Da sollte mal jemand nach dem Rechten sehen! Dann gibt es da auch noch die „Bürgerlichen“ – in ganzen Büchern sogar. Darum wissen aber nur Rechtsausleger Bescheid, und die sind auch nicht von Pappe!

Die machen schon ganz gerne ein Ixx aus einem Uh. Das ist aber nicht link, das ist rechtens. So, wie es irgendwann einmal beschlossen wurde, von Leuten, die sich da auskennen: in Link-Recht-Kombinationen. Ich gehe ko dabei! Jeder der nicht aufpasst, oder sich das Aufpassen nicht leisten kann geht ko dabei! Denn was schwarz auf weiß geschrieben steht, muss nicht zwingend sein, nicht verlässlich – sonst bräuchte es doch keine klugen Köpfe geben.

Außerdem stehen über allen klugen Köpfen noch klügere Köpfe! Die können womöglich sagen: „Das ist zwar irgendwann irgendwie beschlossen worden, aber jetzt muss das geändert werden – wer bisher gewisse Rechte hatte, dem müssen sie nun in Zukunft verweigert werden“. Wir müssen flexibel bleiben! Also, damit wir uns „Recht“ verstehen, der Unterlegene muss flexibel bleiben, damit der Überlegene es sprechen kann, das Recht!

Da könnte nämlich plötzlich irgendwer, einfach so daherkommen und behaupten: „Ich habe auch meine Rechte“. Ich frage mich dann öfter mal scheinheilig, ob der vielleicht meine rechte Gerade meint, die immer noch nicht von Pappe ist. Doch, bevor ich es laut denken kann, trifft mich das linke Argument eines dahergelaufenen Rechtsauslegers mitten in die Fresse und ich murmle nur noch verhalten meinen Protest! Das soll ich geschehen lassen? Nein, ich improvisiere!

Um nicht umzukommen, oder umzugehen, wie ein Geist in der falschen Epoche, der noch gar nicht gemerkt hat, daß er verstorben ist und daß das Umfeld, in dem er herum spukt gar nicht mehr seinem Lebens-Raum entspricht, lese ich in meinem Zauberbuch! Dort steht: Das Recht ist nur dann erklärbar, wenn seine Entstehung logisch nachvollziehbare Ursachen hat, und, wenn es den Beteiligten, zu deren Nutzen es entworfen wurde auch tatsächlich nützt!“ Natürlich schüttle ich mich danach vor Lachen!

Aber so ist es nun mal – die Wirklichkeit ist eine Komödie (eine tödliche versteht sich) und mein Zauberbuch ist ein Komik (damit ich bei all dem noch lachen kann). Deshalb habe ich mein Arbeitszimmer auch in „Wahnsinnsbehältnis“ umbenannt, denn ich brauche plausible Gründe, mich darin noch aufhalten zu wollen. An meine Rechte denke aber nicht mehr, ebenso wenig wie an Kaugummi oder Wackelpudding, dafür ist mir mein Hirn zu schade, auch wenn meine rechte Gerade immer noch nicht ganz von Pappe ist.

Veröffentlicht / Quelle: 
Auf anderen Webseiten

Interne Verweise

Kommentare

25. Sep 2015

Auch Deine Prosa hat geklappt!
(Und sie war gar nicht gepappt...)

LG Axel

26. Sep 2015

Nein nicht aus Pappe dies ist großartig hier anzuhalten lieber Alf! Viel Spass noch in deiner Wahnsinnsbehältnis ... Stube ... schmunzel ...LG!

26. Sep 2015

Nicht nur der rechten Geraden
auch dem Denken Respekt

es täte nicht schaden
was im Wahnsinnsbehältnis steckt

Lieben Gruß
Eva

27. Sep 2015

ich bedanke mich herzlich

LG Alf