Es gibt sie noch

von Willi Grigor
Mitglied

Es war einmal ein großer "Führer",
sehr viele liebten ihn - doch, doch.
Heut ist nicht vieles mehr wie früher,
doch große Führer gibt es noch.

© Willi Grigor, 2017
Aphorismen und Sprüche

Kommentare

18. Mär 2018

In Wahrheit sind die großen Führer eher: klein,
und selten nur sind ihre Herzen - wirklich rein.

Liebe Grüße,
Annelie

20. Mär 2018

Gab es nicht vor sehr vielen Jahren
auch große Führer, die gute waren?
Ich meine, solche mit hohem Format,
da hab’ ich vor allem den einen parat,
den Preußenkönig, genannt Alter Fritz,
der hat, und das ist wirklich kein Witz,
befohlen, dass jede Frau, jeder Mann
bau’ im Garten sofort die Kartoffeln an!
Die Schulpflicht auch hat er eingeführt,
denk ich an ihn, dann bin ich berührt,
und er hat die Toleranz gepredigt, wer
sich nicht daran hielt, der war erledigt.
Sie passen nicht mehr in unsere Zeit,
die guten Großen, und das tut mir Leid …

Liebe Grüße an Dich, Willi,

Marie

20. Mär 2018

Du hast recht, Marie, natürlich gab - und wohl noch gibt - es große Persönlichkeiten, die sich dem Volk verpflichtet fühlten/fühlen.
Aufgrund der vielen Negativbeispielen in der nahen Vergangenheit und der Jetztzeit, werden die positiven weniger erwähnt.
Ich finde es ehrenwert, dass Du mit Deinen Zeilen an die Verdienste von Friedrich den Großen erinnerst.

LG
Willi

20. Mär 2018

Du meintest ja außer dem jetzigen Drei- oder Viergestrin vor allem den verheerendsten von allen, den Massenmörder, der das 1000-jährige Reich predigen ließ ... und den - doch, doch doch - so viele auch noch verehrten noch ...

Liebe Grüße, Marie

21. Mär 2018

Liebe Marie, lieber Willi,

das Wort "Führer" sollte für uns für ewig Vergangenheit sein. Es ist m.E. total negativ besetzt. Wie wäre es mit "Landesherr" oder "Landesvater", "Regent", "Staatsoberhaupt"? Es käme ja wohl auch niemand auf die Idee, Frau Dr. Merkel "Führerin" zu nennen.

Liebe Grüße,
Annelie

21. Mär 2018

Der "Führer" ist Vergangenheit. Aber es gibt viele, die sich nach ihm sehen, und einige, die ein solcher werden wollen/könnten. An diese dachte ich. Ich möchte sie nicht mit dem Titel "Landesvater" ehren.
Unsere Bundeskanzlerin und wohl die meisten Staatsoberhäupter haben mit meinem Vierzeiler nichts zu tun.
Ich glaube auch nicht, dass Du das so verstanden hast, liebe Annelie.

LG
Willi

21. Mär 2018

Danke, Willi. Ich habe Dich richtig verstanden. Deshalb auch mein erster Kommentar darauf.

LG Annelie