Kunterbunt

von Annelie Kelch
Mitglied

F a r b e - bekennen !

Ein Mann - gesetzt, untersetzt, mit einem bunten Rucksack (kein Buckel), geht auf dem Asphalt spazieren - wie Robert 'GuckindieLuft' im 'Struwelpeter'. Er hat ein Herz - für Farben. - Außerdem trägt er natürlich Kopfhörer, gegen den Lärm und weil er Brahms liebt: Symphonie Nr. 3 F-Dur op 90. 4. Satz: Allegro. Könnt' ihr das auch alles erkennen? -Das ist mein erstes "Picassobild" - im kalten Frühling 2017.

Veröffentlicht / Quelle: 
vor ca. einer Stunde fertiggestellt (ca. 11:45 Uhr) am 21.04.2017 für Literatpro
© Annelie Kelch
Rechtshinweis:
Dieser Beitrag ist urheberrechtlich oder durch Copyright geschützt und darf ohne Genehmigung nicht verwendet werden.

Interne Verweise

Kommentare

21. Apr 2017

Farblos plus grau
Droht stur nur Stau!
(Bloß Bertha Krause ist nicht klar:
Wer kann der Maler sein - A.K.?!)

LG Axel

21. Apr 2017

Das nächste Bildchen im Picasso-Stil mal ich von Bertha, ist doch klar.
So wie sie jetzt ist - früher niemals war.
Ich freu mich schon auf Form und Farben rundherum,
zumal ich weiß: Die Krause ist ein Unikum.
Dank Axel, dir, zu deinem fachgerechten Kommentar;
jetzt muss ich erst was essen heut', bin hungrig gar.

LG Annelie

21. Apr 2017

Hallo Annelie,
ich bekenne mich " farbig " !!!
Ein farbgewaltiges Bildwerk mit kleiner
Geschichte dazu. Genial und für jeden,
das sage ich jetzt mal, lesenswert !
Du bist die geborene Malerin.
LG Volker

21. Apr 2017

Ich danke dir sehr für dein Lob, Volker. Aber ich glaube nicht, dass ich es in dem Maße verdient habe. Eigentlich gefallen mir die Impressionisten, Pointillisten und die ganz alten Meister, z.B. die venezianische und römische Malerei sowie die Malerei der Romantik, des Barocks und der Renaissance besser als die Moderne Malerei. Allerdings mag ich auch einige Expressionisten, Nolde und Kirchner z.B. und den Surrealismus (René Magritte). Um so gut malen zu können, müsste ich lange üben. Aber auch Picasso hat m. Erachtens bewundernswerte "gegenständliche Bilder" gemalt. Mir fällt gerade ein, dass mein Picasso-Herr auch der arme kleine Herr Friedemann aus Thomas Manns gleichnamiger Novelle sein könnte.

LG Annelie

22. Apr 2017

Liebe Annelie, das sieht ganz toll aus! Ich musste vor gefühlten hundert Jahren in der Schule mal einen eigenen "Picasso" anfertigen, mir ist es aber nicht ansatzweise so gut gelungen wie Dir, also nimm Volkers Lob ruhig an ( und meines). Mir gefallen nicht nur die knallbunten Farben, und die erzeugten Kontraste, sondern auch die Bildaufteilung bzw, das Arrangement deiner Farbfelder, nicht zuletzt das Motiv.
lG
Anouk

22. Apr 2017

Liebe Anouk, das kann doch noch nicht allzu lange her sein, dass du einen "Picasso" anfertigen solltest - 100 Jahre, wenn auch nur gefühlt?, trotzdem warst du damals ja erheblich jünger als ich es jetzt bin. Also konnte dein Picasso noch gar nicht so gut sein (wovon ich aber gar nicht mal überzeugt bin). Mir ist nach knapp 50 Jahren noch gegenwärtig, dass wir frei wählen konnten unter Impressionisten und Expressionisten, nur gut kopiert sollte unser Gemälde sein. Ich wählte den "Charakterkopf eines alten Mannes" von Emil Nolde und weiß noch, dass mein Kunstlehrer (er war ein wenig sehr arrogant und sehr von sich überzeugt, konnte aber gut zeichnen) ... also, dass mein Kunstlehrer (allseits nicht so beliebt) mich anschaute, als hätte er mich jahrelang total unterschätzt.
Ich weiß bis heute nicht, ob sein Blick als Lob gelten sollte oder ob er wirklich so verblüfft war. Ich habe diesen alten Mann "Jochen" genannt; meine Eltern haben ihn im Flur "aufgehängt". Sein weiteres Schicksal habe ich nicht verfolgt. Ich freue mich aber sehr, dass dir "mein kleiner Herr Friedemann" gefällt.

Liebe Grüße
Annelie

22. Apr 2017

Wunderschön farbenfroh kunterbunt - der Texte und das Bild gehören zusammen und erheitern mir einen etwas trüben Samstag.
Liebe Grüße, Marie

22. Apr 2017

Das freut mich sehr, Marie, dass ich deinen etwas trüben Samstag erhellen konnte. Dann hat mein Picasso seinen Zweck erfüllt, selbst wenn ich ihn jetzt - im Nachhinein - "der kleine Herrn Friedemann" getauft habe, der ja sehr unglücklich war.

Liebe Grüße zu dir in den momentan auch trüben Süden,
Annelie

Neuen Kommentar schreiben