Angst ✓ Sprüche zum Thema / Schlagwort

empfohlene
von Marie von Ebner-Eschenbach
von Tilly Boesche-Zacharow
neue
von Alfred Mertens
von Jürgen Skupniewski-Fernandez
von Alfred Mertens
die schönsten
von Sigrid Hartmann
von Jürgen Skupniewski-Fernandez
von Alfred Mertens
Beitrag 1 - 13 von insgesamt 13 Texten in dieser Kategorie
von Sigrid Hartmann

Sei du selbst
Nur dann
Kann man DICH finden

von Jürgen Skupniewski-Fernandez

Im Lichtkegel
eine Fratze, die sich
im Spiegel bricht,
im Hintergrund
Munchs Schrei,
entsetzen im Gesicht.

Spiegelbild, woher nur
all' die Angst???

von Alfred Mertens

eine Situation, in der keiner weiß, was er tun soll,
und das auch noch schnell !

von Tilly Boesche-Zacharow

Wir werden leiden müssen,
solange wir leiden lassen.

von Marie von Ebner-Eschenbach

Mitrennen aus Angst, für einen lahmen Alten gehalten zu werden, wie erbärmlich! Besser tausendmal, sich von dem vorwärtsstürmenden Trosse zertreten als sich von ihm fortreißen zu lassen

von Alfred Mertens

Sprichwörter sind Ängste durch die man nie belangt werden kann !

von Annelie Kelch

Der sich von der Nacht losreißen muss, fürchtet den Morgen.

von Alfred Mertens

Verzeichnis von Leuten, die nicht den Mut haben, nein zu sagen.

von Alfred Krieger

Es gibt Leute, hätte man deren Intelligenz zu fürchten, so wäre selbst jeder noch so zarte Anflug von Angst unbegründet …
ihr grenzenloser Leichtsinn und Unverstand aber muss uns – sobald er sich uns geoffenbart hat - zwangsweise in Panik…

von Alfred Krieger

Das Abgleiten in eine tiefere Entwicklungs- bzw.
Bewusstseinsstufe ist viel wahrscheinlicher als das Erklimmen einer nächsthöheren.

von Alf Glocker

Welche Glaubensrichtung möchte nicht die Endlösung der Zweiflerfrage einläuten?

von Horst Bulla

Vor dem Morgen ist mir nicht bange, wenn ich doch nur schon das Heute meistern würde?

von Horst Bulla

Wenn ich mich vor etwas fürchte, ist es wohl die Vorstellung, dass ich vielleicht in meinem Leben, vieles hätte besser machen können und ich es nicht versucht habe.